Quelle für TV-Daten?

Hier könnt Ihr mit uns über die Nutzungsgebühr der VG Media diskutieren.
Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon bodo » 25 Jan 2008, 21:21

Goop hat geschrieben:
bodo hat geschrieben:Man darf nicht einfach irgendwelche Webseiten auslesen. Das ist ein Urheberrechtsverstoß !

Man darf schon noch Webseiten lesen oder auch Auslesen, ohne eine Urheberrechtsverletzung zu begehen :wink:
Du meinst sicher das Weiterverbreiten oder Veröffentlichen der ausgelesenen Informationen.


Nein. Ich meinte das so wie ich es sagte. Das auslesen einer Datenbank, selbst zu privaten Zwecken, ist eine Urheberrechtsverletzung.

Goop
Full Member
Beiträge: 68
Registriert: 23 Sep 2006, 22:58

Beitragvon Goop » 25 Jan 2008, 23:12

bodo hat geschrieben:Nein. Ich meinte das so wie ich es sagte. Das auslesen einer Datenbank, selbst zu privaten Zwecken, ist eine Urheberrechtsverletzung.

Ja, das ist mir klar, ich bezog mich ja auch gar nicht auf Datenbanken. Du schriebst doch hier selbst, daß das Auslesen von HTML erlaubt sei?

Jo
Site Admin
Beiträge: 10111
Registriert: 07 Apr 2006, 23:39

Beitragvon Jo » 25 Jan 2008, 23:16

Die TV-Daten kommen aus Datenbanken. Die HTML-Seite ist die Schnittstelle, über die man die Daten sehen kann.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon bodo » 26 Jan 2008, 08:27

Goop hat geschrieben:Ja, das ist mir klar, ich bezog mich ja auch gar nicht auf Datenbanken. Du schriebst doch hier selbst, daß das Auslesen von HTML erlaubt sei?


Und du denkst, das die Leute von TVSpielfilm keine Datenbank benutzen, sondern alle HTML-Dateien statisch auf deren Festplatte auf dem Server rumliegen ;) ?

Goop
Full Member
Beiträge: 68
Registriert: 23 Sep 2006, 22:58

Beitragvon Goop » 26 Jan 2008, 12:54

Ja, Du hast recht.
Wenn man das aber penibel weiterspinnt, ist das natürlich ein bißchen unscharf, schließlich ist das Vorhandensein einer Datenbank reine Vermutung. Genauso könnten dort 5000 1-Euro-Jobber sitzen und Webseiten erstellen. Auf der anderen Seite: fast jedes Blog ist datenbankgestützt. Darf ich die nun nicht mehr lesen? Gibt es überhaupt noch statische Webseiten? Woher soll ein Besucher das denn wissen?

Aber ich verstehe, was Du meinst: im Zweifel lieber großzügiger auslegen, um Ärger zu vermeiden. Sehe ich auch so.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon bodo » 26 Jan 2008, 13:05

Nein, das ist nicht "großzügiger" ausgelegt. Ich habe mit sehr vielen Anwälten geredet über diese Themen. Ich weiß was ich schreibe.

Das lesen der Webseiten ist der normale gebrauch zu dem ein Blog gedacht ist. Solltest du etwas, das über den normalen gebrauch hinausgeht, machen wollen, musst du immer den Besitzer des Blogs/der Seite fragen, ob du das darfst.

Und anzunehmen, das eine Webseite durch billig Jobber gemacht wird um eine Datenbank zu sparen ist ziemlich Weltfremd .... da 99,9% aller Webseiten eine Datenbank nutzen, musst du halt davon ausgehen das die Daten aus Datenbanken generiert werden.

Goop
Full Member
Beiträge: 68
Registriert: 23 Sep 2006, 22:58

Beitragvon Goop » 26 Jan 2008, 14:51

Ah, verstehe, der "normale Gebrauch" ist ausschlaggeben. Dann kann man da wohl nichts machen. Danke für die Aufklärung.

hurlbrink
Senior Member
Beiträge: 137
Registriert: 17 Jul 2007, 19:32

Beitragvon hurlbrink » 26 Jan 2008, 23:29

Aber was ist heutzutage schon "normaler Gebrauch"? Was für den einen eine weltfremde Spinnerei ist, ist für den anderen "normaler Gebrauch" und umgekehrt.
Auf Wiedersehen Rechtssicherheit.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon bodo » 27 Jan 2008, 03:35

hurlbrink hat geschrieben:Aber was ist heutzutage schon "normaler Gebrauch"? Was für den einen eine weltfremde Spinnerei ist, ist für den anderen "normaler Gebrauch" und umgekehrt.
Auf Wiedersehen Rechtssicherheit.


Das ist wirklich rechtssicher. Du kennst dich mit der rechtlichen Grundlage von dem Krams nicht aus...hast du ja immer wieder bewiesen in deinen Postings ;). Am besten liest du mal das hier für den einstieg:

http://www.uni-muenster.de/Jura.itm/hoe ... er2007.pdf

Bananeweizen
Site Admin
Beiträge: 3353
Registriert: 09 Sep 2006, 22:45

Beitragvon Bananeweizen » 29 Jan 2008, 21:48

Goop hat geschrieben:Man darf schon noch Webseiten [...] Auslesen, ohne eine Urheberrechtsverletzung zu begehen


Nein, eben nicht. Auch für das lediglich private Auslesen ist deine Aussage falsch, sofern die Webseite aus einer Datenbank gefüttert wird (und das wird bei TV-Programmen wohl immer der Fall sein).

Lies dir bitte erstmal die von uns bereits zigmal geposteten Fakten zum Copyright in Deutschland durch, bevor du weiter solche Thesen verbreitest.

hurlbrink
Senior Member
Beiträge: 137
Registriert: 17 Jul 2007, 19:32

Beitragvon hurlbrink » 30 Jan 2008, 16:13

Wenn man das analog in die "reale" Welt umsetzt, so darf ich meine Hörzu nicht auseinanderschnibbeln und eine Collage daraus basteln.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitragvon bodo » 30 Jan 2008, 16:15

hurlbrink hat geschrieben:Wenn man das analog in die "reale" Welt umsetzt, so darf ich meine Hörzu nicht auseinanderschnibbeln und eine Collage daraus basteln.


Bitte hör einfach auf, hier zu posten und lese dich erstmal schlau, was das (c) angeht. Danke :)


Zurück zu „Nutzungsgebühr der VG Media“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast