UI-Transition-Vorschlag

Ideen, wie die Android-Version verbessert werden kann
4ourbit
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 02 Mär 2014, 16:24

UI-Transition-Vorschlag

Beitragvon 4ourbit » 02 Mär 2014, 16:43

Bin über die App gestolpert und finde sie sehr nützlich. Vielen Dank für die gute Arbeit und die offene Entwicklung.

Ich hätte mehrere Vorschläge Richtung UI, hier aber erst mal was mich anfangs am meisten verwirrt hat: Tabs signalisieren bei Android den gleichen Content in verschiedener Darstellung, also wie bei Google Music Alben- und Song-Darstellung. Das passt jedoch nicht im Verhältnis zwischen "Running Programs" und "Program List", da der erste Tab eher ein Filter für den zweiten ist. Ich würde vorschlagen die "Program List" bei Auswahl des Senders in "Running Programs" in einer neuen Activity anzuzeigen (dann ohne Tab-Bar oben) mit Pfeil nach links in der Activity Bar (ähnlich der Email-Ansicht in Google Mail).

Resultat:
* mehr Platz für die "Program List", da dort das Tab entfällt
* man weiss, dass man sich in einer "Detailansicht" befindet, die naturgemäß mehr Informationen (für die Auswahl) als die Übersicht enthält
* es wird dann deutlich dass sich auch das Settings-Menü hier unterscheidet (was es ja tut, man aber bisher nicht gleich mitbekommt)

ds10
Site Admin
Beiträge: 15909
Registriert: 23 Jun 2005, 12:36
Kontaktdaten:

Re: UI-Transition-Vorschlag

Beitragvon ds10 » 02 Mär 2014, 17:24

4ourbit hat geschrieben:Tabs signalisieren bei Android den gleichen Content in verschiedener Darstellung

Aus meiner Sicht enthalten Tabs das, was sie enthalten. Die Tabs sind analog der Desktop-Version konzipiert. Ob andere Apps das anders handhaben, spielt für TV-Browser keine Rolle. Was andere machen, muss man nicht zwangsläufig auch so machen. Konventionen sind an sich vernünftig, aber man kann sie auch ignorieren, wenn dies vorteilhaft erscheint. Und für mich ist die Ähnlichkeit zum Desktop-TV-Browser wichtiger, als die Ähnlichkeit zu irgendeiner Google App oder allgemein zur Android-Konvention.

4ourbit hat geschrieben:Verhältnis zwischen "Running Programs" und "Program List", da der erste Tab eher ein Filter für den zweiten ist. Ich würde vorschlagen die "Program List" bei Auswahl des Senders in "Running Programs" in einer neuen Activity anzuzeigen (dann ohne Tab-Bar oben) mit Pfeil nach links in der Activity Bar (ähnlich der Email-Ansicht in Google Mail).

Ich sehe nicht, dass die Laufenden Sendungen ein Filter für die Sendungsliste sind, die Darstellung ist völlig anders. Die Auswahl in der Sendungsliste, welche Sendungen angezeigt werden sollen sind ein Filter, die Darstellung ändert sich dadurch nicht, nur der Inhalt. Auch im Desktop-TV-Browser sind dies zwei Tabs (genauer gesagt sogar zwei unabhängige Plugins).

Würde die Sendungsliste nur aus den Laufenden Sendungen aufgerufen werden können, würde dies außerdem einen Funktionsverlust bedeuten. Die Sendungsliste bietet ja nicht nur das Anzeigen eines Senders an.

Die Tab-Darstellung wird später noch geändert werden, es gibt Komponenten, mit denen man z.B. Striche oder Punkte anstelle der Tabs anzeigen lassen kann. Da man das in den Einstellungen konfigurieren kann, kann jeder es wie gewünscht einstellen. Dadurch hat man dann genau so viel Platz, wie bei einer neuen Activity ohne die Nachteile dieser und das dann auch in allen Tabs.

Bevor das aber angepasst wird, gibt es zuvor erstmal die erste stabile Version und die Entwicklung wird dann auf Beta-Versionen verlagert, da viele es nicht gut finden oft Updates zu erhalten. Darüber hinaus gibt es für die nächste Version dann auch Wichtigeres, wie z.B. die Performance-Verbesserung der Programmtabelle.

Dazu kommt noch, dass man einmal etablierte Funktionen nicht einfach abschafft. Ich möchte nicht wissen, wie viele schlechte Bewertungen es bringen würde, wenn die Sendungsliste plötzlich nur noch aus Laufende Sendungen heraus gestartet würde, anstatt dauerhaft verfügbar zu sein. Es gibt mehrere tausend Benutzer, die die aktuelle Funktion gewöhnt sind und wie man an Windows 8 erkennt, ist eine Interface-Änderung immer ein großes Risiko.

Alle diese Aussagen, schließen natürlich nicht aus, dass die Sendungsliste nicht zusätzlich auch als Activity angeboten werden könnte. Ein komplettes Ersetzen der aktuellen Lösung hingegen ist ausgeschlossen.
"First they ignore you, then they ridicule you, then they fight you, then you win." - Mahatma Gandhi
Unterstütze die Weiterentwicklung von TV-Browser

4ourbit
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 02 Mär 2014, 16:24

Re: UI-Transition-Vorschlag

Beitragvon 4ourbit » 02 Mär 2014, 18:43

Ich kenne die Desktop-Version nicht, hatte daher den Eindruck, die UI wäre noch etwas ungeschliffen. Jetzt ist mir klar, dass es zum Konzept gehört :D

Barns

Re: UI-Transition-Vorschlag

Beitragvon Barns » 16 Mär 2014, 21:58

Zu allererst! Hi ich finde das projekt super!

Hab auch gleich was gespendet.... ;)

Mir ist zuallererst auch aufgefallen, dass die App nicht dem üblichen Standard entspricht (tablet).

Für mich als android user der zu Hause keinen Desktop PC mehr besitz (und das gilt wahrscheinlich für sehr viele von den potenziellen Nutzern) ist die Bedienung sehr "gewöhnungsbedürftig".

Es ist mir irgendwie ein Bedürfniss das diese App ein Erfolg wird. Mir ist das ganze einfach sympatisch.

Ich würde mir deshalb wünschen, dass ihr Vorschläge nicht einfach wegen einem Prinzip ausschließt.

Es gibt bei der Bedienung von mobilen Geräten eine lange Entwicklung der UI bei Android (ist auch eine opensource community). Die Richtlinien sind eben als Richtlinien gedacht. Viele Entwickler können davon profitieren und am Ende der Kette auch der Enduser. Und für den macht ihr das ja eigentlich oder?

Mir persönlich würde es auch gefallen wenn die App ein opensource Project wäre. Dann könnte man sich auch daran beteiligen und du brauchst nicht 3 Monate Urlaub nach jedem Release.

Nur gutes im Sinn
Barns

ds10
Site Admin
Beiträge: 15909
Registriert: 23 Jun 2005, 12:36
Kontaktdaten:

Re: UI-Transition-Vorschlag

Beitragvon ds10 » 17 Mär 2014, 00:37

Barns hat geschrieben:Zu allererst! Hi ich finde das projekt super!

Hab auch gleich was gespendet.... ;)

Vielen Dank auf jeden Fall für die Spende.

Barns hat geschrieben:Die Richtlinien sind eben als Richtlinien gedacht.

Das kann ich auch so akzeptieren, Richtilinien sind aber keine Gesetze, ich muss sie nicht beachten. Ich sehe z.B. keinen Sinn in Richtlinien, die besagen, dass Tabs nur eine bestimmte Funktion zu erfüllen haben. Tabs in Webbrowsern entspachen auch nicht der gewohnten Bedienung, haben sich aber durchgesetzt.

Und hier möchte ich, ganz persönlich, die Funktion der Tabs haben, wie sie ist. Deshalb wird das auch nicht geändert werden. Die Mehrheit der Nutzer scheint auch überhaupt kein Problem mit der Funktionsweise der App zu haben. Selbst die, die die App nur mit einem Stern bewertet haben, haben niemals fehlende Richtlinientreue als Grund angegeben. Dazu käme dann noch die Frage, wie viele Benutzer sich der Richtlinien überhaupt bewusst sind, das dürften wohl kaum mehr als diejenigen sein, die gleichzeitig auch Android-Entwickler sind.

Außerdem hält sich die App schon an viele Richtlinien, wie das Stoppen sämtlicher Threads und BroadcastReceiver beim Pausieren der App. Falls man sich an nicht richtlinienkonformen Apps abarbeiten möchte, dürfte es dort etliche geben, z.B. scheint mir AndrOpen Office da so gut wie gar nichts zu beachten, da sie die Oberfläche der Desktop-Version trägt. Das hindert mich aber nicht daran diese App trotzdem zu benutzen.

Barns hat geschrieben:Mir persönlich würde es auch gefallen wenn die App ein opensource Project wäre.

Die App ist OpenSource, aber ich kann es im Moment nicht gebrauchen, wenn jemand anderes Code beisteuert, da ich mich nach wie vor in die Android-Programmierung einarbeite und dabei würden mich Änderungen, die andere vornehmen nur stören. Das TV-Browser-OpenSource-Projekt war auch nie rein demokratisch, sondern senioritätsbasiert geführt. Änderungen wurden diskutiert, wenn aber der Projektleiter nein sagt, dann wird es nicht gemacht. Kam bisher natürlich nicht oft vor, aber selten eben doch. Dieses Prinzip wurde zu Beginn deutlich strenger gehandhabt, seit einigen Jahren ist es sehr viel lockerer, so dass jeder der Schreibberechtigungen für die Entwicklung hat, selbstständig entscheiden kann, was programmiert wird.

Ich finde es wirklich gut, dass du dich einbringen möchtest, aber vieles im Desktop-TV-Browser und in der App ist so programmiert, wie ich die Programme benutzen möchte und das hat sich in der Regel als das gezeigt, was den meisten Nutzern auch gefällt, denn ich bin zuallerst auch einfach nur jahrelanger Benutzer von TV-Browser.

Ich habe auch nichts gegen Vorschläge, wo die Android-Richtlinien besser beachtet werden könnten, entscheiden würde dann natürlich immer noch ich, ob ich Änderungen an der entsprechenden Stelle für sinnvoll erachte. Ich grenze hier nur ganz klar ab, dass die Tabs darunter nicht fallen können, definitiv und endgültig. Ich mag die Tabs so wie sie jetzt sind und funktionieren und möchte und werde darauf nicht verzichten, weil irgendeine Richtlinie mir eine andere Darstellung oder Bedienung vorschreiben möchte. Das schließt allerdings nicht aus, dass es zukünftig die Möglichkeit geben könnte die Tabs zu deaktiveren, für diejenigen, die alles mit Activities erschlagen möchten.

PS:
Barns hat geschrieben:Für mich als android user der zu Hause keinen Desktop PC mehr besitz (und das gilt wahrscheinlich für sehr viele von den potenziellen Nutzern) ist die Bedienung sehr "gewöhnungsbedürftig".

Das dürfte eher ein Bruchteil der Benutzer sein, die meisten Benutzer kommen vom Desktop-TV-Browser. Und so richtig glaube ich das auch nicht, es ist für die "gewöhnungsbedürftig", die sich der Richtlinien bewusst sind und feststellen, dass diese nicht eingehalten werden. Für alle anderen ist es gewöhnungsbedürftig, wie jedes neue Programm, das man zum ersten Mal bedient.

Und wenn ich die Arbeit und den Umgang von meinem Tablet und meinem Desktop-Computer vergleiche, ist das Tablet ein Krüppel im Vergleich zum Computer. Für Unterwegs oder um schnell mal etwas nachzusehen (wie z.B. das Fernsehprogramm) ist es hingegen unschlagbar, da es einfach sofort zur Verfügung steht. Wenn man mir aber die Wahl ließe auf den Computer oder das Tablet zu verzichten, fiele mir die Antwort sehr leicht, es wäre das Tablet, auf das ich verzichten würde.
"First they ignore you, then they ridicule you, then they fight you, then you win." - Mahatma Gandhi
Unterstütze die Weiterentwicklung von TV-Browser


Zurück zu „Verbesserungsvorschläge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast