Möchte Erinnerungen wieder trennen.

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von Tarkus » 14 Mär 2010, 18:45

bodo hat geschrieben:Wir diskutieren ja auch schon intern, was man da machen kann...
Na, das ist doch mal ein Wort! :o)

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von bodo » 14 Mär 2010, 18:13

Wir diskutieren ja auch schon intern, was man da machen kann. Aber ein "zurück zum alten" wird es definitiv nicht geben.

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von Tarkus » 14 Mär 2010, 18:01

Bananeweizen hat geschrieben:
Tarkus hat geschrieben:Wenn nicht mal konstruktive Kritik erwünscht ist
Doch. Aber das hier ist schon lange nur noch Insistieren und Beharren. Da interessiert vermutlich auch niemanden mehr, dass das ursprüngliche Problem bereits zum Teil gelöst ist...
Nein, das war und ist auch weiterhin nichts anderes als konstruktive Kritik. Eine neue Programmversion kommt mit einer Funktionalität daher, die für mich (und offensichtlich nicht nur für mich) mehr Nachteile als Vorteile mit sich bringt. Da die Änderung als Beta-Version deklariert wurde, ging ich davon aus, dass solche Hinweise dankbar aufgegriffen, statt zerredet zu werden.

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von Bananeweizen » 14 Mär 2010, 17:27

Tarkus hat geschrieben:Wenn nicht mal konstruktive Kritik erwünscht ist
Doch. Aber das hier ist schon lange nur noch Insistieren und Beharren. Da interessiert vermutlich auch niemanden mehr, dass das ursprüngliche Problem bereits zum Teil gelöst ist...

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von Martin Walter » 13 Mär 2010, 18:41

Da habe ich ja was losgetreten mit meiner Bitte nach getrennten Erinnerungsfenstern. Sorry, ich habe nicht nach den Kombifenstern "geschrien", wusste auch nicht, dass viele danach geschrien haben und mein Ausrufezeichen hinter meiner Bitte war auch nicht als Schrei gemeint.
Ich möchte hier nur mal kurz darstellen, warum ich lieber die alten getrennten Fenster wieder hätte: Bei mehreren Erinnerungen zu einer Zeit, konnte ich die einzelnen Fenster separat bearbeiten, also wegklicken, falls nicht mehr interessant, die Erinnerungszeit (mein Standard: 30 Minuten) für eine Aufnahme auf zehn Minuten vorher, für Angucken mit Zattoo auf fünf Minuten vorher einstellen usw. . Das geht nun nicht mehr. Am liebsten wäre es mir, wenn man bei den Einstellungen wählen könnte, ob man das Kombifenster oder getrennte Fenster haben will. Da ich aber vom Programmieren nur so viel Ahnung habe, dass es nicht ganz ohne Arbeit geht, werde ich auch mit dem Kombifenster beim tvbrowser irgendwie klarkommen. Das einzige, was mich bei den separaten Erinnerungen nervte, war der doppelte oder dreifache Erinnerungston. Aber den konnte ich ja an meinen Lautsprechern runterregeln...
Klasse finde ich übrigens die neue Notizfunktion bei den Erinnerungen, z.B. für Verzögerungen.

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von Tarkus » 13 Mär 2010, 15:03

Bananeweizen hat geschrieben:Tarkus, um es dir mal ganz einfach zu sagen: Wer mir mit solchen Diskussionen die Zeit raubt, sollte eh nicht darauf hoffen, dass ich noch irgendwas mache...
Na, dann lass es halt bleiben und programmiere weiter vor dich hin, an den Interessen der Anwender vorbei. Wenn nicht mal konstruktive Kritik erwünscht ist, würde mich allerdings interessieren, wie du erst auf destruktive reagieren würdest. Nein, ich will das nicht wirklich wissen. Sorry, aber du machst es dir verdammt leicht. Schade, denn bisher hat mir das Programm außerordentlich gut gefallen.

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von Bananeweizen » 13 Mär 2010, 12:44

Tarkus, um es dir mal ganz einfach zu sagen: Wer mir mit solchen Diskussionen die Zeit raubt, sollte eh nicht darauf hoffen, dass ich noch irgendwas mache...

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von Tarkus » 13 Mär 2010, 10:38

bodo hat geschrieben:...Was du eigentlich willst: Erinnerungszeit auf maximale Zeit ändern können.
Jein. Wie gesagt, es wäre zwar ein für mich akzeptabler Weg, die maximale Zeit einstellen zu können, aber dennoch ersetzt es nicht ganz das, was ich vorher hatte und jetzt vermisse. Das würde nämlich bedeuten, dass die von mir dann eingestellte Zeitspanne für alle Sendungen gelten würde, zumindest für solche, bei denen diese Zeit nicht schon ohnehin überschritten wäre. Optimal wäre, wenn ich wirklich individuell entscheiden könnte, also nicht nur verschiedene Zeiten für verschiedene Sendungen, sondern auch Sendungen ganz heraus nehmen (''Nicht mehr erinnern'').
bodo hat geschrieben:Das dann damit zu erreichen, das wir die Erinnerungen wieder trennen, ist doch etwas komisch, oder? Dann verlierst du die anderen Vorteile des neuen Systems.
Wie wäre es, wenn man Markierungen (Häkchen) setzen könnte, so dass die ausgewählte Erinnerungszeit nur für die angehakten Sendungen aktiviert würde und die restlichen dann weiterhin angezeigt würden, bis man alle ''abgearbeitet hat''? Die Standardeinstellung könnte ja sein, dass die Häkchen erst mal alle gesetzt sind, so dass es für Diejenigen, die mit der jetzigen Lösung schon zufrieden sind, gar kein Unterschied wäre.
bodo hat geschrieben:Wie Bananeweizen (und du mittlerweile auch) vorschlägst, ist es einfach genau das, was du willst, die Zeitauwahl zu ändern. Du siehst ja auch ein, das die Zusammenfassung wünschenswert war. Wieso also nicht das einfach ein bisserl verbessern? Wo ist da kein Wille zur Verbesserung zu erkennen? WIr haben deine Beschwerte genommen, analysiert und dann einen Lösungsvorschlag gemacht, der genau das im jetzigen System behebt :).
Wie gesagt, ich sah darin keinen Lösungsvorschlag, sondern lediglich die Vermutung zu wissen, was ich eigentlich will.
bodo hat geschrieben:Um es überspitzt zu formulieren: "Mir gefällt das Wahlergebnis der letzten Wahl nicht, lass uns zurück zur Diktatur, da wusste ich, was wir davon hatten".
Wenn ich nicht mal Kenntnis von der Wahl gehabt hätte, würde ich durchaus deren Rechtmäßigkeit anzweifeln, was nicht zwangsläufig ein ''zurück zur Diktatur'' wäre, sondern meines Erachtens sogar das Gegenteil, nämlich überhaupt erst mal hin zur Demokratie. Aber lassen wir diese Vergleiche, denn Vergleiche hinken im Grunde immer irgendwie.

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von bodo » 13 Mär 2010, 10:04

Sorry, aber den Weg wieder zurück wollen wir nicht. Die Änderung haben wir ja nicht ohne Grund gemacht. Was du eigentlich willst: Erinnerungszeit auf maximale Zeit ändern können. Das dann damit zu erreichen, das wir die Erinnerungen wieder trennen, ist doch etwas komisch, oder? Dann verlierst du die anderen Vorteile des neuen Systems. Wie Bananeweizen (und du mittlerweile auch) vorschlägst, ist es einfach genau das, was du willst, die Zeitauwahl zu ändern. Du siehst ja auch ein, das die Zusammenfassung wünschenswert war. Wieso also nicht das einfach ein bisserl verbessern? Wo ist da kein Wille zur Verbesserung zu erkennen? WIr haben deine Beschwerde genommen, analysiert und dann einen Lösungsvorschlag gemacht, der genau das im jetzigen System behebt :) .

Um es überspitzt zu formulieren: "Mir gefällt das Wahlergebnis der letzten Wahl nicht, lass uns zurück zur Diktatur, da wusste ich, was wir davon hatten".

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von Tarkus » 13 Mär 2010, 09:57

bodo hat geschrieben:Ich meinte mit Kompromiss :
Du willst nur, dass die Auswahl das Maximum aller Verschiebungen enthält.
Mag sein, aber darin sah ich keinen Kompromissvorschlag, sondern lediglich die Äußerung einer Vermutung, was ich wohl eigentlich will. Und es beantwortete keineswegs meine Frage danach, wie (bzw. ob) ich selber etwas ändern kann.
bodo hat geschrieben:Wenn wir also die Zeitspannenauswahl ändern, kann man dies nun für alle Sendungen passend machen. Alternativ müsste man drüber nachdenken, die Zeiten für JEDE Sendung auswählbar zu machen. Aber ich denke nicht, das so was wirklich sinnvoll ist. Das verkompliziert die GUI da an der Stelle und macht die auch noch visuell unruhiger. Der Focus sollte auf den Sendungen liegen, nicht auf den Erinnerungszeiten, oder nicht?
Wie ein Kompromiss aussehen kann, darüber kann man sicherlich reden. Einer wäre zum Beispiel, in der Konfiguration die Auswahl anzubieten, ob man lieber einzelne oder ein gemeinsames Fenster möchte. Dann könnte man einfach auf die alte Programmroutine zurück greifen. Ein anderer wäre, wenn man statt der kleinstmöglichen die größtmögliche Auswahl an ''Vorwarnzeiten'' anbieten würde. Bei den Sendungen, für die diese Zeit dann schon zu lang wäre, könnte man so verfahren, dass diese dann erneut erscheinen.
bodo hat geschrieben:Und zu deinem "Wer meckert denn wenn er zufrieden ist": Mit dieser Argumentation können wir JEDEN Verbesserungsvorschlag einfach abschmettern und einfach aufhören, an der Software zu entwicklen. Aber das will ja niemand, oder?
Das ist schon richtig, nur andererseits kann man auch nicht jeden Wunsch erfüllen, nur weil ihn mal Jemand geäußert hat. An sich ist das Zusammenfassen der Erinnerungen in einem einzigen Fenster ja sogar eine durchaus wünschenswerte Änderung. Allerdings hat diese, wie sich jetzt herausstellt, Nachteile, die entweder gar nicht gesehen wurden oder denen vielleicht zu wenig Bedeutung beigemessen wurde. Sicherlich ist es wünschenswert, wenn eine Software immer weiter entwickelt wird. Dazu gehört aber auch Nachbesserung, wenn Schwächen erkannt werden. User damit abzuspeisen ''...da wird nichts wieder getrennt.'' lässt zumindest nicht wirklich guten Willen erkennen.

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von bodo » 13 Mär 2010, 09:07

Ich meinte mit Kompromiss :
Du willst nur, dass die Auswahl das Maximum aller Verschiebungen enthält.
Wenn wir also die Zeitspannenauswahl ändern, kann man dies nun für alle Sendungen passend machen. Alternativ müsste man drüber nachdenken, die Zeiten für JEDE Sendung auswählbar zu machen. Aber ich denke nicht, das so was wirklich sinnvoll ist. Das verkompliziert die GUI da an der Stelle und macht die auch noch visuell unruhiger. Der Focus sollte auf den Sendungen liegen, nicht auf den Erinnerungszeiten, oder nicht?

Und zu deinem "Wer meckert denn wenn er zufrieden ist": Mit dieser Argumentation können wir JEDEN Verbesserungsvorschlag einfach abschmettern und einfach aufhören, an der Software zu entwicklen. Aber das will ja niemand, oder?

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von Tarkus » 13 Mär 2010, 08:57

bodo hat geschrieben:Für dich ist es ein Kompromiss, das wieder rückgängig zu machen? Also bei einem Kompromiss trifft man sich üblicherweise in der MItte :) .
Du verdrehst meine Worte. Ich schrieb, wenn es nicht rückgängig gemacht wird, dann sei ein Kompromiss erforderlich. Wie der letztlich aussehen könnte, darüber habe ich noch kein Wort verloren.
bodo hat geschrieben:...Siehst du nicht den Vorteil, nicht mehr sämtliche Fenster verschieben zu müssen? Wir sammeln die Erinnerungen für dich in einem Fenster. Ich verstehe nicht, wo da der riesige Nachteil ist. Man muss sich halt nur umgewöhnen, das die Sachen untereinander stehen.
Ja sicher sehe ich den (kosmetischen) Vorteil nur ein einziges Popup zu bekommen. Aber ich beschrieb auch den dadurch entstehenden Nachteil, nämlich, dass ich jetzt nicht mehr entscheiden kann, an eine bestimmte Sendung um eine bestimmte Zeit vorher erneut erinnert zu werden, wenn diese Zeitspanne wegen einer anderen Sendung gar nicht mehr angeboten wird.
bodo hat geschrieben:Für das Problem mit der Erinnungs-Zeit hat Bananeweizen einen Kompromiss genannt. Wenn der dir nicht reicht, sag bitte, warum.
Wie bitte? Von welchem Kompromiss redest du? Ich sehe da keinen Vorschlag.
bodo hat geschrieben:Was genau stört dich an der Zusammenfassung sonst noch nicht? Bitte KONKRETE Nachteile. Dann können wir überlegen, was wir da besser machen können. "WILL ICH NICHT!" reicht uns da nicht. Nur so können wir eine Lösung finden, die wirklich ein guter Kompromiss für alle ist.
Siehe oben. Ich hatte mich durchaus klar ausgedrückt.
bodo hat geschrieben:Ach und zu den "Wer hat da geschrieen?" : das Feature war eines der meist gewünschten hier im Forum.
Tchja, und wie ich bereits schrieb, werden wohl all die User, die mit der bisherigen Lösung bestens zufrieden waren, wohl kaum einen Blick ins Forum geworfen haben. Wozu auch, wenn man (bis dahin) kein Problem sah? Und mal ehrlich .. wie viele User waren es denn wohl, die sich diese Änderung gewünscht haben? Drei, fünf, oder gar fünfzig? Auf jeden Fall doch wohl eine verschwindend kleine Minderheit verglichen mit der Gesamtzahl der User. Und selbst wenn die Mehrheit lieber ein einziges statt mehrer Popups hätte (wäre mir übrigens auch lieber), dann heißt das noch keineswegs, dass sie es mit den jetztigen Einschränkungen gewollt hätten.

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von bodo » 13 Mär 2010, 08:42

Für dich ist es ein Kompromiss, das wieder rückgängig zu machen? Also bei einem Kompromiss trifft man sich üblicherweise in der MItte :) .

Ich finde das mit der Zusammenfassung nämlich super praktisch. Ich lasse mich an sehr viele Sendungen erinnern. Und da passiert es mir oft, das da mehrere Erinnerungen aufpoppen. Die in einem Fenster gesammelt zu haben ist praktisch für mich. So habe ich alles in einem Blick. Man kann schön runter scrollen und sieht alles. Man muss keine Fenster verschieben, so wie bei deiner Lösung. Nur weil jetzt alles untereinander ist, statt das du es manuell(!!) nebeneinander schieben must, sollte doch nicht die Welt untergehen. Siehst du nicht den Vorteil, nicht mehr sämtliche Fenster verschieben zu müssen? Wir sammeln die Erinnerungen für dich in einem Fenster. Ich verstehe nicht, wo da der riesige Nachteil ist. Man muss sich halt nur umgewöhnen, das die Sachen untereinander stehen.

Für das Problem mit der Erinnungs-Zeit hat Bananeweizen einen Kompromiss genannt. Wenn der dir nicht reicht, sag bitte, warum.

Was genau stört dich an der Zusammenfassung sonst noch nicht? Bitte KONKRETE Nachteile. Dann können wir überlegen, was wir da besser machen können. "WILL ICH NICHT!" reicht uns da nicht. Nur so können wir eine Lösung finden, die wirklich ein guter Kompromiss für alle ist.

Ach und zu den "Wer hat da geschrieen?" : das Feature war eines der meist gewünschten hier im Forum.

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von Tarkus » 13 Mär 2010, 08:32

ds10 hat geschrieben:...erst schreien alle, ... und jetzt, ... ist es auch wieder nicht richtig. Und um das Abzuschließen, da wird nichts wieder getrennt.
Na, Klasse! Wer sind denn diese ''Alle'', die da ''geschrien'' haben? Schreien tut ja wohl nur Jemand, der ein Problem hat. Ich hatte bislang keines! Und da ich keines hatte, gab es für mich bis dahin auch keine Veranlassung, hier im Forum zu lesen oder gar zu schreiben. Ansonsten hätte ich ganz sicher zurück ''geschrien''. Und ich denke, so wird es den meisten Nutzern dieser Software gegangen sein. Wer sagt dir, dass nicht doch die überwiegende Mehrheit mit der Änderung eher unzufrieden ist?

Okay, schön waren diese mitunter sehr vielen aufpoppenden Benachrichtigungen vielleicht nicht gerade, aber sie haben zumindest ihren Zweck erfüllt. Das kann man von der neuen Version aber keineswegs behaupten. Jedenfalls geht hier eine wichtige Funktion zugunsten von etwas Programmkosmetik verloren. Okay, es ist vielleicht zu viel Arbeit das wieder rückgängig zu machen, aber dann wäre zumindest ein tragbarer Kompromiss erforderlich. So, wie es jetzt ist, ist es für mich jedenfalls äußerst lästig, um nicht zu sagen wertlos.

Re: Möchte Erinnerungen wieder trennen.

von ds10 » 13 Mär 2010, 01:07

Irgendwie nervt es, erst schreien alle, dass zwei gleichzeitige Erinnerungen übereinander erscheinen und jetzt, wenn die zusammengefasst werden, die zur gleichen Zeit auftauchen, ist es auch wieder nicht richtig. Und um das Abzuschließen, da wird nichts wieder getrennt.

Nach oben