Worauf achten bei Receiver-Kauf

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Worauf achten bei Receiver-Kauf

Re: Worauf achten bei Receiver-Kauf

von olli » 26 Jul 2012, 14:00

Ein Receiver ist das Teil sehr wohl, hat ja einen DVBT-Tuner...
Stimmt, hast recht. Benutze aber Kabel, deswegen ging das bei mir unter :wink:

Ich probier das mal aus, Ansatz hab ich ja jetzt. Danke! :)

Re: Worauf achten bei Receiver-Kauf

von Akecheta » 25 Jul 2012, 12:40

Ein Receiver ist das Teil sehr wohl, hat ja einen DVBT-Tuner...

Wenn es jetzt noch ein Web-IF gibt über das man Aufnahmen programmieren kann, dann kannst Du die Aufnahmesteuerung mit dem Standard-Treiber nutzen, da hier die Befehle individuell eingegeben werden können.
Du musst halt nur rausfinden, welche Befehle Du brauchst.

Re: Worauf achten bei Receiver-Kauf

von olli » 25 Jul 2012, 11:58

Geht das auch mit meinem Emtec Movie Cube? (Filmwürfel) Ist zwar kein Receiver, aber von Grundsatz her müsste das doch gehen, oder?

Re: Worauf achten bei Receiver-Kauf

von ast28 » 08 Dez 2010, 00:59

Auch alle Coolstream (Neutrino HD) kann mann mit Dbox2-Aufnahme-Plugin programmieren.

Re: Worauf achten bei Receiver-Kauf

von jmittelst » 05 Dez 2010, 08:25

Bjbouss hat geschrieben:in wie fern kann man mithlfe von TV-Browser einen Receiver programmieren?
Es gibt 2 Möglichkeiten, die von einem Plugin genutzt werden könnten (bzw. in den oben erwähnten Fällen bereits genutzt werden):
Entweder kommt man über das Netzwerk an die Datei heran, in der der Receiver seine Timer speichert.
Oder im Falle von Enigma2 oder Neutrino (Dbox2 mit Linux) bietet die Firmware eine Weboberfläche, die die Programmierung von Timern zulässt.

Also: Wenn der Receiver Netzwerkzugang bietet, reicht das nicht aus. Man benötigt auch eine Möglichkeit der Firmware im Receiver einen Timer unter zu jubeln.
Das Aufnahme-Plugin von TV-Browser kann das für Enigma2 (wird u.a. von Dream Multimedia für Dreamboxen entwickelt - wird teilweise auf andere Receiver portiert > kann dort aber instabil sein).
Es gibt ein Dbox2-Aufnahme-Plugin für Neutrino (eines der möglichen Betriessysteme einer Dbox2).
Scheinbar (s.o. :)) gibt es auch die Möglichkeit Topfield-Receiver (zumindest einige dieser Marke) und Enigma1-Boxen (wurde u.a. von Dream Multimedia für Dreamboxen mit PPC-Prozessor entwickelt) zu programmieren, mit denen habe ich aber keine Erfahrung.

Es könnte also durchaus sein, dass es noch viel mehr Receiver gibt, die man mit TV-Browser nutzen könnte. Bedingung wäre, dass sie eine Möglichkeit bieten, Timer zur Firmware zu bringen und dass jemand ein Plugin entwickelt, was das dann auch tut.

cu
Jens

Re: Worauf achten bei Receiver-Kauf

von Akecheta » 30 Nov 2010, 15:08

Hi, mit der Aufnahmesteuerung, allerdings muss dieser im Netz sein, im Heimnetz meine ich.

Neben den Linux-Receivern die Enigma als Oberfläche haben gehts wohl auch mit einem oder mehreren Töpfen (Topfield-Receiver)

Re: Worauf achten bei Receiver-Kauf

von Bjbouss » 30 Nov 2010, 13:54

in wie fern kann man mithlfe von TV-Browser einen Receiver programmieren?

Re: Worauf achten bei Receiver-Kauf

von WReh » 29 Nov 2010, 19:56

Es funktioniert auch mit einem Topfield SRP-2410, da habe ich selber ein Plugin geschrieben :wink:

Wolfgang

Re: Worauf achten bei Receiver-Kauf

von KATERchen » 29 Nov 2010, 19:41

Okay, danke :)
Werd mich mal umgucken.

Re: Worauf achten bei Receiver-Kauf

von Akecheta » 29 Nov 2010, 19:35

Hi, auf jeden Fall funktionieren Receiver mit Enigma2 bzw. Enigma1 (wird nicht mehr weiterentwickelt) und eingerichtetem Webinterface.

Am besten laufen hier die Dreamboxen, die VU+ soll auch nicht schlecht sein, kenne ich aber nicht.
Ich selbst hab eine Dream 8000 die funktioniert einwandfrei, wenn sie einmal eingerichtet ist.
Davor eine DM7020 und DM 7025, gab mit keiner Probleme.

Bei Linux-Receivern würde ich IMMER zu einer Dream raten, die sind zwar teurer, aber der Service ist wirklich gut und die Unterstützergemeinde ist riesengross.

Worauf achten bei Receiver-Kauf

von KATERchen » 28 Nov 2010, 14:16

Hallo,
ich hab hier im Forum mal durchgeguckt und irgendwie geht wohl, was ich will und irgendwie wohl auch wieder nicht.
Also ganz klar heraus die Frage, kann ich mit dem TV-Browser einen Digitalreceiver programmieren? Und wenn das geht, worauf muss ich dann beim Kauf eines Gerätes achten?

Nach oben