Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von hanzi » 20 Nov 2013, 11:04

rif hat geschrieben:Optionen - Programmtabelle - Maus: Automatisch das Datum wechseln, ...
Aha, Danke!

Optionen - Grafische Einstellungen - Programmtabelle

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von rif » 20 Nov 2013, 08:32

Optionen - Programmtabelle - Maus: Automatisch das Datum wechseln, ...

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von hanzi » 20 Nov 2013, 08:11

ds10 hat geschrieben:Es gibt einen Widerstand am den Tagesenden, damit man nicht sofort das Datum wechselt, wenn man an Ende der Tabelle ankommt. Und wenn dir die Funktion nicht gefällt, kannst du die auch einfach deaktivieren.....
Hilfe, ich bin unfähig den Ort zu finden, wo man das deaktivieren kann...

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von ds10 » 07 Sep 2013, 21:03

Für alle die auf Linux umsteigen wollen würde ich empfehlen, falls vorhanden, auf einem Zweitrechner (am Besten ein Notebook für Unterwegs) ein Linux zu installieren und dann zu versuchen damit zu arbeiten. So gewöhnt man sich langsam an das neue System kann aber immer auch noch etwas auf dem alten System machen.

Die Idee die hinter Windows 8 steht ist gar nicht mal so verkehrt, es wurde nur völlig falsch angefangen. Microsoft hätte den Benutzern einfach nur die Wahl lassen müssen, ob sie die "Metro"-Oberfläche benutzen möchten oder lieber ein Startmenü und weiterhin Aero anstatt diesem extrem flachen Theme. Aber nein, Microsoft wollte die eigene Marktmacht nutzen um die Kacheln allen aufs Auge zu drücken, damit man beim Kauf eines Tablets oder Smartphones einen Wiedererkennungswert hat und Android dann links liegen lässt. Das ist bisher gründlich schief gegangen, denn anstatt es als positiv wieder zu erkennen, erkennen viele eine für sie als negativ empfundene Oberfläche und machen nun erst recht einen großen Bogen darum.

Verbesserungen setzen sich normalerweise von selbst durch, die muss man niemanden aufs Auge drücken, aber vielleicht wusste Microsoft selbst, dass die Kacheln keine wirkliche Verbesserung für Desktop-Systeme darstellen. Auch die Apps sind für ein Desktop-System eigentlich blödsinnig, da wären Widgets und virtuelle Desktops wesentlich sinnvoller.

Für TV-Browser bleibt meine Entwicklungsphilosophie bei Evolution statt Revolution. Der hat zwar auch schon große Änderungen durchgemacht, aber das Grundprinzip ist seit der 1.0 unverändert. Ich hab' hier einen Screenshot einer alten Version gefunden:
http://winfuture.de/screenshot,1086612023.html
Ich würde zwar sagen, dass TV-Browser heute besser aussieht als damals, aber es gibt einen gewissen Wiedererkennungswert.

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von Hospes » 07 Sep 2013, 20:32

Danke für die Linux-Tipps. Mir ist schon klar, dass ich eine Menge umlernen muss, aber ich bin ja auch faul :P
C/C++, Java und die Unix-Shells will ich mir schon seit Jahren mal reinziehen.
Allerdings habe ich schon gemerkt, dass das nicht so einfach ist. Gerade letzte Woche wollte ich "mal eben" ein Datenbank mit "Idioten"-Interface (bitte, keiner soll sich hier angesprochen fühlen!!) basteln. Da ich MSO gerade nicht drauf hatte nahm ich OOo - naja, ich habe MSO dann doch wieder installiert - ging schneller :wink:

Aber bis 14. Januar 2017 (Win7 Support-Ende) habe ich ja noch Zeit mich in die ganze Unix-Syntax/-Handhabung einzuarbeiten.

P.S.: Der Windows 8 Kachel-Müll ist genau der Grund, warum ich mich nach 25 Jahren von M$ verabschiede.
Packen wir einfach nochmal eine Abstraktions-Schicht oben drauf. Als ob es nicht schon jetzt schwer genug ist, einem Normal-User zu erklären, was ein Datei-Manager oder Laufwerk C(:) ist - ganz zu schweigen von einem Handle oder Thread ... :x
Arbeitsspeicher wird wieder knapp - Scheiß egal, kaufen wir wieder einen neuen Rechner - und dann wird sich aufgeregt, dass der ganze IT-Schrott in Ghana landet ... Ja, nee, is klar!

P.P.S.: oops, da sind mal wieder die Pferde mit mir durchgegangen ... :twisted:

@all: Diese Aussage stellt lediglich die Meinung eines (verrückten) Users dar und repräsentiert in keinster Weise die (offiziellen) Absichten oder Meinungen der Betreiber dieser Seite. - Reicht das für den Haftungsausschluss? :wink:

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von ds10 » 07 Sep 2013, 17:37

Hospes hat geschrieben:Tja, das ist auch ein Problem: MS Office/VB(S)/foobar2000/Cutana/Total Commander/etc. - alles Progz die schon im Schlaf beherrsche.
-Für MS Office gibt es LibreOffice als Ersatz, wenn man Ribbons nicht mag wahrscheinlich sogar leichter als MS Office umzulernen, wenn man davon noch eine ältere Version einsetzt.
-VB(S) Bräuchte man für Linux sowieso nicht und Alternativen gibt es unter Linux einige, klar müsstest du neu lernen.
-foobar2000 zugegeben super Programm, hab' ich unter Windows auch im Einsatz gehabt und für Linux vermisst, aber seit es DeadBeef gibt hat man eine gleichwertige Alternative für Linux (vielleicht noch nicht ganz so leistungsfähig).
-Total Commander => Krusader
usw.

Für die meisten Anwendungen gibt es hervorragende Alternativen, man muss zwar teilweise umlernen, aber ist dann frei von Microsofts Irrwegen und Bevormundungen.
Hospes hat geschrieben:Ja, das Thema finde ich extrem nervig. :roll: Über Knoppix hatte ich damals KDE kennen gelernt und war auch ganz zufrieden. Aber jetzt kommt Gnom, Xfce, LXDE und hass'e-nich'-geseh'n. Der Eine kann dies, der Andere nur das, hier musst du bezahlen, dort nicht. Bei jeder neuen Version ist wieder was Anderes. Ich hab einfach das Gefühl, dass ich ein alter Mann bin, wenn ich die passende Shell/Interface dann irgendwann gefunden haben sollte ...
Bezahlen muss man eigentlich nichts und man kann auch klar sagen, wenn es möglichst so sein soll wie Windows 7 dann KDE oder Mint Cinnamon, wenn man mal was neues probieren möchte Ubuntu Unity oder Gnome Shell. Und wenn man es eher wie bei XP haben möchte dann Mate, Xfce oder LXDE. Auf jeden Fall ist für jeden etwas dabei. ;-)

Und egal was du nimmst, besser als der Kachelquatsch von Tiles 1.0 (Windows 8 ) dürften alle sein. (Meine persönliche Meinung, ich möchte hier niemandem vorgeben, was er von Windows 8 zu halten hat.)

Freiheit hat nunmal auch den Preis der höheren Komplexität.

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von Hospes » 07 Sep 2013, 15:40

ds10 hat geschrieben:Falls du nicht mit dem Computer spielst oder irgendwelche Spezialsoftware verwenden musst, dann spricht wirklich nichts gegen einen Umstieg auf Linux, außer die eigene Bequemlichkeit. ;-)
Tja, das ist auch ein Problem: MS Office/VB(S)/foobar2000/Cutana/Total Commander/etc. - alles Progz die schon im Schlaf beherrsche.
ds10 hat geschrieben:Als der KDE-Desktop unbrauchbar wurde, sind viele Nutzer auf Gnome umgestiegen und als Gnome mit Gnome-Shell unbenutzbar wurde, sind einige zu KDE zurück gekehrt, auf Xfce oder LXDE umgestiegen und Ubuntu und Mint haben als Reaktion gleich mal eigene Desktopoberflächen erfunden.
Ja, das Thema finde ich extrem nervig. :roll: Über Knoppix hatte ich damals KDE kennen gelernt und war auch ganz zufrieden. Aber jetzt kommt Gnom, Xfce, LXDE und hass'e-nich'-geseh'n. Der Eine kann dies, der Andere nur das, hier musst du bezahlen, dort nicht. Bei jeder neuen Version ist wieder was Anderes. Ich hab einfach das Gefühl, dass ich ein alter Mann bin, wenn ich die passende Shell/Interface dann irgendwann gefunden haben sollte ...

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von Hospes » 07 Sep 2013, 12:41

Popbelix hat geschrieben:hier fehlt die erst zeile ab 0 uhr?
Guckst Du hier: http://hilfe.tvbrowser.org/viewtopic.ph ... c6#p103063 (ganz unten, "@Popbelix: [...]")

Der Eintrag für Tages-Ende lädt Sendungen, die bis zu (einschließlich) dieser Minute laufen/anfangen.
Der Eintrag für Tages-Begin lädt nur Sendungen, die ab dieser Minute anfangen und nicht bereits laufen.
Daher muss man eine genügend große Überlappung einrechnen, um am (gewünschten) Tages-Beginn laufende Sendungen angezeigt zu bekommen.

Wie das intern tatsächlich programmiert oder beabsichtigt ist, weiß ich natürlich auch nicht, aber das ist der Effekt, den ich schon vor einigen Versionen beobachten konnte. Das hatte - soweit ich mich erinnere - früher schon Probleme verursacht, weshalb zu den Zeitwert-Optionen tagesspezifische Angaben (heute/morgen) hinzugefügt wurden.

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von ds10 » 07 Sep 2013, 12:39

Nein das stimmt schon oder übersiehst du hier eine Sendung. Es wird bewusst nicht zum Anfang gescrollt, wie ich bereits geschrieben habe, sondern zu einer Stelle an der man mehr von den folgenden Sendungen sieht, denn die 0 Uhr Sendung hast du ja am Vortag schon gesehen.

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von Popbelix » 07 Sep 2013, 11:34

da scheint bei mir etwas nicht zu stimmen?

das wäre die anzeige von sonntag auf montag
Bild 1.png
Bild 1.png (38.84 KiB) 4304 mal betrachtet
nach scrollen, auf einer ssd (mehreren ssd) und einer warte zeit bis bis 2-5sec. sieht das so aus.
(Plugin "will ich nicht sehen" aktiv)
Bild 2.png
Bild 2.png (48.11 KiB) 4304 mal betrachtet
hier fehlt die erst zeile ab 0 uhr?

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von ds10 » 07 Sep 2013, 10:05

Ich bin auch erst letztes Jahr komplett umgestiegen. Es ist natürlich auch klar, dass man sich in vertrauten Systemen besser zurecht findet. Und Ubuntu ist ja auch kontrovers, seit sie mit Unity den Desktop radikal verändert haben. Anfangs fand ich das auch nicht so prall (lag aber wohl daran, dass es einfach nicht richtig funktioniert hat), aber mittlerweile bin ich immer angenervt, wenn ich unter Windows Test für TV-Browser mache und der Desktop dann nicht so reagiert, wie es Unity macht.

Falls du nicht mit dem Computer spielst oder irgendwelche Spezialsoftware verwenden musst, dann spricht wirklich nichts gegen einen Umstieg auf Linux, außer die eigene Bequemlichkeit. ;-)

Bei Linux musst du auch weniger befürchten, dass radikale Änderungen überall gleichzeitig auftreten. Als der KDE-Desktop unbrauchbar wurde, sind viele Nutzer auf Gnome umgestiegen und als Gnome mit Gnome-Shell unbenutzbar wurde, sind einige zu KDE zurück gekehrt, auf Xfce oder LXDE umgestiegen und Ubuntu und Mint haben als Reaktion gleich mal eigene Desktopoberflächen erfunden.

Durch das Paketmanagement sind die Linux-Distributionen aber sehr viel benutzerfreundlicher als Windows, man hat nicht zehntausend Updateprüfer für jedes installierte Programm im Hintergrund laufen, sondern es wird alles zentral gesteuert und das Installieren neuer Software ist sehr einfach.

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von Hospes » 07 Sep 2013, 02:41

Offen gesagt habe ich Ubuntu schon seit Version 10 in einer VM (VirtualBox), aber irgendwie kann ich damit (noch) leider nicht so viel anfangen. Das ganze Finetuning bekomm' ich einfach nicht gebacken. In Windows/DOS/Basic kenn' ich mich schon seit '88 aus und da geht es dann doch "mal eben auf die Schnelle".

Aber ich habe den Umstieg schon auf dem Radar, denn Windows 8 find' ich dermaßen Kacke, das ich das nicht mehr haben will. Ich bete nur, dass die Linuxe nicht auch auf diesen sau-blöden APP-Schwachsinn umsteigen. Wenn ich den Rotz sehe, könnt' ich vor Wut in die Tischkante beißen :evil:

Habe jetzt Dataram RAMDisk gefunden, aber das mach ich morgen.
Jetze pack ick mir ers' Ma' inne Poofe, wa' :wink:

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von ds10 » 07 Sep 2013, 01:14

Eine solche Ramdisk verwende ich übrigens schon seit einigen Jahren für Caches (nicht für die TV-Browser Daten), allerdings ohne Speicherung der Inhalte beim Runterfahren. Hat den Vorteil, dass alle temporären Dateien, die dort automatisch drauf landen nach einem Neustart weg sind (z.B. irgendwelche PDF-Dateien, die man im Internet zum Lesen mal angeklickt hat).

PS: Übrigens sticht Linux auch hierbei Windows mal wieder aus, zum Erstellen einer Ramdisk (die beim Systemstart automatisch erzeugt wird) muss man nur eine einzelne Konfigurationszeile in eine Textdatei eintragen und fertig ist die Ramdisk.

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von Hospes » 07 Sep 2013, 01:02

ds10 hat geschrieben:Eine Möglichkeit wäre, wenn du dir eine Ramdisk anlegst und dort dann die Daten speicherst (dann müssen aber auch bei jedem Herunterfahren die Daten auf einen persistenten Speicher kopiert werden und beim Systemstart wieder auf die Ramdisk), so könnte man sicher auch eine Geschwindigkeitssteigerung erreichen.
Das ist eine GENIALE IDEE !!! :mrgreen:

Habe gerade mal schnell gestöbert und Infos gefunden, wonach es RAMdisks gibt, die beim Herunterfahren automatisch auf HD speichern und beim Starten wieder laden (ähnlich wie der Ruhezustands-Speicher). Die TVB-Daten-Menge ist auch nicht so groß - bei mir sind es weniger als 90 MB. Dafür würden auch evtl. schon 2GB RAM reichen.
Abgesehen davon könnte man so generell alle temporären Dateien (z.B. Browser-Cache) verwalten/nutzen und hätte einen richtigen Boost. :!:

Ui-jui-jui-jui :shock: das muss ich sofort mal ausprobieren ...

Wenn das so klappt, brauch ich auch keine Extra-Plugins.

Re: Datum wechseln mit Mausrad funktioniert nicht richtig

von ds10 » 06 Sep 2013, 22:40

Hospes hat geschrieben:NACHTRAG:
Mir ist gerade noch was zum Thema eingefallen:
Könnte man nicht irgendwie die Daten im RAM oder in der Auslagerungsdatei puffern? Letztere wird ja kaum benutzt.
Naja, viele Leute beschweren sich, wenn ein Programm den RAM zu sehr in Anspruch nimmt.
Eine Möglichkeit wäre, wenn du dir eine Ramdisk anlegst und dort dann die Daten speicherst (dann müssen aber auch bei jedem Herunterfahren die Daten auf einen persistenten Speicher kopiert werden und beim Systemstart wieder auf die Ramdisk), so könnte man sicher auch eine Geschwindigkeitssteigerung erreichen.

EDIT: Das Sichern der TV-Daten ließe sich auch mit einem TV-Browser Plugin gewährleisten, das immer dann sichert, wenn das Datenupdate abgeschlossen ist. Das Kopieren nach Systemstart müsste aber vor dem Start von TV-Browser passieren.

Nach oben