Geschäftsmethoden der Fernsehsender

Alles was sonst nicht passt. Bitte keine Werbung für Webseiten/Produkte usw.
gast

Geschäftsmethoden der Fernsehsender

Beitrag von gast » 12 Mai 2006, 13:10

Liebes TV-Browser Team!

Da Ihr ja intensiven Kontakt mit den Sendern als Quelle für die Daten habt, würde mich mal folgende Frage interessieren:

Das Fernsehprogramm ist im weiteren Sinne eigentlich die "Werbung" für ihr Programm also ihre "Ware".

Wie andere Firmen auch, sind die dabei Ihre "Werbung" dermaßen penetrant an den Mann zu bringen (Einblendungen ins laufende Programm, Plakate, Zeitungswerbung etc.), dass es fast nur noch nervtötend ist :-(

Aber weder Aldi, Obi etc. sind je auf die Idee gekommen vom Empfänger (Zuschauer) dafür Geld zu verlangen, im Gegenteil...

Aber wieso geben die Sender einerseits Geld für z.B. Plakatwerbung aus, behandeln aber gleichzeitig ihr aktuelles Programm wie eine Verschlußsache?

Im Zeitalter des Internet wären die aktuellen Daten einfacher zu verteilen als Wurfsendungen in die Briefkästen! Da jeder Sender eh eine eigene Homepage hat, wär es doch einfach einen RSS-Feed einzurichten und jeder kann sich das Zeugs abholen.

Programme wie TV-Browser wären dadurch nicht überflüssig, sondern könnten doch durch ein standardisiertes Format die Daten leichter parsen und auswerten. Wer das nicht will, schreibt sich seine eigene Lösung in Perl, PHP etc.. Ausserdem könnte man auf technisch aufwendigere Lösungen wie einen EPG verzichten. (3 Sat und RTLII haben den ja sowieso schon eingestellt)

Hoffe auf Aufklärung für diesen -in meinen Augen- Widerspruch

MfG
Gerd B.

icewind
Platin Member
Beiträge: 821
Registriert: 17 Jan 2005, 16:34

Re: Geschäftsmethoden der Fernsehsender

Beitrag von icewind » 12 Mai 2006, 13:33

gast hat geschrieben:Im Zeitalter des Internet wären die aktuellen Daten einfacher zu verteilen als Wurfsendungen in die Briefkästen! Da jeder Sender eh eine eigene Homepage hat, wär es doch einfach einen RSS-Feed einzurichten und jeder kann sich das Zeugs abholen.
Ja, es wäre so schön, leider wird das nie passieren. Warum nämlich sollten die TV-Sender etwas kostenlos anbieten, dass se genausogut gewinnbringend verkaufen können? Die TV-Daten auf den Seiten der Fernsehsender (so sie denn überhaupt welche zeigen, Trend rückläufig) sind auch nichts weiter als Werbung. Der Service-Charakter ist dort nur minimal.

Sender verkaufen TV-Daten an Agenturen, die diese dann aufbereiten und weiterverkaufen; und an Datenanbieter, die diese Dann aufbereiten und weiterverkaufen; und an Offline-TV-Zeitungen, die diese dann aufbereiten und weiterverkaufen.

Warum also sollten die TV-Sender sich die Mühe machen, die kompletten TV-Daten zu selbstkosten aufzubereiten und kostenlos in einer leicht weiterverarbeitbaren Form anbieten?

DAU

Re: Geschäftsmethoden der Fernsehsender

Beitrag von DAU » 12 Mai 2006, 13:57

gast hat geschrieben:Ausserdem könnte man auf technisch aufwendigere Lösungen wie einen EPG verzichten. (3 Sat und RTLII haben den ja sowieso schon eingestellt)
Warum haben RTLII und 3sat das EPG eingestellt? Bei mir ist es vorhanden. Oder meinst du gar etwas anderes?

Die Werbeeinblendungen in der laufenden Sendung hat sicher Methode. Die verdienen garantiert daran, sonst würden die das nicht machen. Allerdings interessiert die Sender keine Anfrage warum. Mir hat noch kein Sender darauf geantwortet.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo » 12 Mai 2006, 20:28

Das ist gaaaanz einfach:

1. Urheberrecht. Die Sender kaufen teilweise die Beschreibungen gleich mit für die Sendungen, dürfen die Beschreibungen aber nur zum bewerben des Sendetermins nutzen. Mit RSS usw wäre es aber einfach möglich, diese Daten für "andere" Zwecke zu nutzen.

2. Eigene Redaktionelle Inhalte. Man hat viel Geld/Zeit investiert und will nicht dieses leichtfertig an andere weitergeben, damit diese Internetseite und andere Archive damit erzeugen.

Beides für mich sehr verständlich. Ich würde nicht viel anders handeln als TV-Sender ;).

Werbeeinblendung während der Sendung soll auf andere Sendungen hinweisen. Das funktioniert ziemlich gut. Und da mit mehr Zuschauern für diese beworbene Sendung dann die Werbeplätze auch teurer werden, haben die wirklich ein extrem großes Interesse, darauf hinzuweisen, das es diese Sendung gibt. Und das geht wirklich am einfachsten, wenn man bewirbt während man eine andere Sendung schaut. Echte Werbung wird ja schon ignoriert.

DAU

Beitrag von DAU » 12 Mai 2006, 22:34

bodo hat geschrieben:Werbeeinblendung während der Sendung soll auf andere Sendungen hinweisen. Das funktioniert ziemlich gut. Und da mit mehr Zuschauern für diese beworbene Sendung dann die Werbeplätze auch teurer werden, haben die wirklich ein extrem großes Interesse, darauf hinzuweisen, das es diese Sendung gibt. Und das geht wirklich am einfachsten, wenn man bewirbt während man eine andere Sendung schaut. Echte Werbung wird ja schon ignoriert.
Bei mir funktioniert das gar nicht. Ich schalte dann ab. Das einfach deshalb, weil ich die sehr sehr sehr wenigen Sendungen auch aufnehme. -> Werbung drin -> nicht aufgenommen -> nicht gesehen -> ein Zuschauer weniger.

Ich würde mir wünschen dass das jeder so macht und es den Sendern auch mitteilt. Leider machts keiner, also bin ich der Doofe.

Aber ich lebe ruhiger :D :lol:

ds10
Site Admin
Beiträge: 17167
Registriert: 23 Jun 2005, 12:36
Kontaktdaten:

Beitrag von ds10 » 12 Mai 2006, 22:49

Diese Werbeeinblenderei in den Filmen/Serien geht mir auch gewaltig auf die Nerven. Da ich Aufnahmen aber nachbearbeite lege ich an der Stelle für die Zeit der Werbeeinblendung einen schwarzen Balken drüber, stört weit weniger als diese dämliche Werbung.
"First they ignore you, then they ridicule you, then they fight you, then you win." - Mahatma Gandhi
Unterstütze die Weiterentwicklung von TV-Browser

Benutzeravatar
TLupus
Platin Member
Beiträge: 1439
Registriert: 05 Dez 2003, 09:46
Wohnort: Berlin

Beitrag von TLupus » 12 Mai 2006, 23:13

Ich ertrag das (Bannerwerbung im Film) grad noch bei neuen Serien wie BSG, aber sonst eher nicht mehr, da leg ich mir lieber eine DVD rein. Auch diese Lautstärkeerhöhung in den Werbepausen erzeugen bei mir eher einen pawlowschen Reflex zur Tonaus Taste bzw. Senderwechsel. Ich hab keine Ahnung warum man sich soviel Mühe gibt die Zuschauer zu vertreiben, wo man doch bloß den Sendebetrieb einstellen müßte. :roll:

Mein Kommentar dazu: "Koyaanisqatsi" :!:

ds10
Site Admin
Beiträge: 17167
Registriert: 23 Jun 2005, 12:36
Kontaktdaten:

Beitrag von ds10 » 12 Mai 2006, 23:27

Die sind ja noch nicht fertig mit dem Vertreiben. Bei HDTV (glaubt irgendwer das wird eingeführt um dem Zuschauer einen Gefallen zu tun :?:) gibt's dann das Broadcast Flag, womit sie bestimmen können ob und in welcher Qualität man eine Sendung aufnehmen darf, oder wie oft man die Aufnahme gucken darf und ob man die Werbung in der Aufnahme überspulen darf.

Neuste Idee einer Gemeinheit, der Fenseher verbietet das Umschalten sobald Werbung anfängt, wahrscheinlich wird dann auch verboten die Lautstärke zu ändern.

Am Ende bleibt nur noch Stecker ziehen, aber dank der dann wahrscheinlich gesetzlich vorgeschriebenen Überwachungskamera in jedem Raum bliebe auch das nicht ohne Strafe (so ließe sich auch überwachen ob die Werbung geguckt wird und die Leute nicht frecherweise den Raum verlassen).
"First they ignore you, then they ridicule you, then they fight you, then you win." - Mahatma Gandhi
Unterstütze die Weiterentwicklung von TV-Browser

Morethantv
Gold Member
Beiträge: 482
Registriert: 01 Mai 2006, 02:58
Wohnort: Jena

Beitrag von Morethantv » 12 Mai 2006, 23:34

Oder sie dann die "Bearbeitungskosten zur Ueberwachung der intensiven Werbeverfolgung durch den/die Zuschauer/Zuhoerer" tragen muessten ... oder ... oder ...

Gil
Server Hoster
Beiträge: 513
Registriert: 09 Jul 2004, 19:28

Beitrag von Gil » 13 Mai 2006, 02:38

Manche wissen halt nich, dass es RSS gibt. Websites die keinen Feed haben, lese ich auch nicht. Ist mir zu aufwändig, die Seiten alle manuell abzugrasen.

RTL 2 und 3sat liefern bei mir auch noch EPG (DVB-T ~Bremen).
Die Werbeeinblendungen in der laufenden Sendung hat sicher Methode. Die verdienen garantiert daran, sonst würden die das nicht machen. Allerdings interessiert die Sender keine Anfrage warum. Mir hat noch kein Sender darauf geantwortet.
Weil's Geld gibt? Weil der Platz mit Sicherheit teurer ist, als in einem 5 Minuten Werbeblock und man für die kurze Einblendung von ~15s nicht umschaltet (ich tu's jedenfalls nich).

Gast

Re: Geschäftsmethoden der Fernsehsender

Beitrag von Gast » 15 Mai 2006, 12:51

DAU hat geschrieben:
gast hat geschrieben:Ausserdem könnte man auf technisch aufwendigere Lösungen wie einen EPG verzichten. (3 Sat und RTLII haben den ja sowieso schon eingestellt)
Warum haben RTLII und 3sat das EPG eingestellt? Bei mir ist es vorhanden. Oder meinst du gar etwas anderes?

Die Werbeeinblendungen in der laufenden Sendung hat sicher Methode. Die verdienen garantiert daran, sonst würden die das nicht machen. Allerdings interessiert die Sender keine Anfrage warum. Mir hat noch kein Sender darauf geantwortet.

Ich meine den EPG der mittels Hardware und folgender Software: http://nxtvepg.sourceforge.net empfangbar ist.

3Sat ist schon lange eingestellt und RTLII seit einigen Wochen.

Gil
Server Hoster
Beiträge: 513
Registriert: 09 Jul 2004, 19:28

Beitrag von Gil » 15 Mai 2006, 12:57

NXTV EPG liest doch auch "nur" die EPG Daten ein, die mitgesendet werden. Und da hab ich hier alle Sender außer Eurosport. Bei Eurosport gibts in manchen Regionen keinen EPG mehr -> http://forum.digitalfernsehen.de/forum/ ... p?t=104820

icewind
Platin Member
Beiträge: 821
Registriert: 17 Jan 2005, 16:34

Beitrag von icewind » 15 Mai 2006, 15:27

TLupus hat geschrieben:Lautstärkeerhöhung in den Werbepausen
Darin ist Sat.1 ganz großartig.

- Deutlich zu leise
- Trailer vor der Werbung: Extrem lauter
- Werbung: Lauter
- Trailer nach der Werbung: Extrem Lauter
- Deutlich zu leise

Oder ist das nur bei mir so?

Morethantv
Gold Member
Beiträge: 482
Registriert: 01 Mai 2006, 02:58
Wohnort: Jena

Beitrag von Morethantv » 15 Mai 2006, 16:47

icewind hat geschrieben:
TLupus hat geschrieben:Lautstärkeerhöhung in den Werbepausen
Darin ist Sat.1 ganz großartig.

- Deutlich zu leise
- Trailer vor der Werbung: Extrem lauter
- Werbung: Lauter
- Trailer nach der Werbung: Extrem Lauter
- Deutlich zu leise

Oder ist das nur bei mir so?
Ist bei RTL doch auch ähnlich. Wobei ich von Privaten nur mal den Jauch oder irgendwelche Spartensender anschaue :wink:

icewind
Platin Member
Beiträge: 821
Registriert: 17 Jan 2005, 16:34

Beitrag von icewind » 15 Mai 2006, 17:05

Morethantv hat geschrieben:Ist bei RTL doch auch ähnlich. Wobei ich von Privaten nur mal den Jauch oder irgendwelche Spartensender anschaue :wink:
Naja, ich bekomms auch nur mit, wenn ich mit meinem Vater zu Abend esse, denn der ist unverständlicherweise ein ganz großer Sat.1 - Fan :)

Antworten