direkter Abruf integrierbar ?

Hier könnt Ihr mit uns über die Nutzungsgebühr der VG Media diskutieren.
th_bone
Junior Member
Beiträge: 12
Registriert: 16 Dez 2007, 20:20

direkter Abruf integrierbar ?

Beitrag von th_bone »

Hi,

bin Sprachlos wofür heutzutage alles Geld verlangt wird... aber:

wäre es nicht ein Ansatz, anstatt eines zentralen Abrufs der Daten - im TV-Browser, einen direkten Abruf der Daten bei den Sendern zu integrieren, der die Daten autom. in das TV-Browser format bringt.

Damit ruft jeder Nutzer die Daten zuhause selbst bei den jeweiligen Sender ab - in deren folge das Datenaufkommen der Sender steigt - eures sinkt.

Damit stellt TV-Browser keine Daten mehr bereit und der Fall sollte gegessen sein.

(Die Abrufroutinen, parser etc. sind ja theoretisch bereits vorhanden - müssten halt nur direkt in TVB integriert werden)

Tschö

Ralf

P.S.: TV-Browser ist Spitze - weiter so...

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo »

Ne, die Daten dürfen wir nicht einfach so irgendwo runterladen. Das ist gegen das Urheberrecht.

brainmue

Beitrag von brainmue »

Warum eigentlich?
Wenn ich auf die Webseiten gehe, dann kann ich da ja auch sehen, was gerade läuft oder was laufen wird.
Dann kann ich das doch eigentlich auch mit Kopie und Paste raus kopieren. Ist ja nicht zum Geld verdienen sondern nur für den Privaten Gebrauch.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo »

Ne, das ist "Auslesen der Seite". Und wenn du dir mal z.B. die AGBs der Seiten ansiehst, wirst du meistens sehen, das dies nicht erlaubt ist. Aber auch ohne die AGBs stellt dies eine Vervielfältigung der Daten einer Datenbank dar, und dies ist leider dann unter dem (c) nicht erlaubt. Egal ob privater Gebrauch oder nicht.

Muescha
Junior Member
Beiträge: 27
Registriert: 28 Mai 2006, 20:40

Beitrag von Muescha »

aber es bleibt ein urheberrechtsverstoß.

und ich glaube nicht, daß du dir den aufwand machst alles mit copy und paste erst in den tvbrowser zu schieben, um dann dort das programm anzuschauen.

th_bone
Junior Member
Beiträge: 12
Registriert: 16 Dez 2007, 20:20

Beitrag von th_bone »

Also vielleicht habe ich mich jetzt unklar ausgedrückt, aber
ich kann doch als Privatmann die Daten im Internet auf deren
Seiten abrufen - oder irre ich mich - und wenn ich jetzt auf den
Knopf drücke parse die Daten ins TV-Browser format, dann
soll das ein verstoß gegen das Urheberrecht sein ?

Ich kann es ja noch nachvollziehen, wenn TVB die Daten abruft - weiterverarbeitet - und dann zentral bereitstellt, dass das gegen
Urheberrecht verstossen könnte.

Aber wenn sie mir als Privatmann eine Seite zugänglich machen, dann darf ich doch den Inhalt für mich Privat nutzen (soll ich ja auch, die wollen ja das ich deren Sendungen sehe).

Durch den freien Zugang zu den EPG-Daten wird mir doch als Besucher das Recht zum lesen, persönlichen weiterverarbeiten, sprich einschalten des Senders, programmieren des Rekorders eingeräumt....
das Urheberrecht greift doch erst, wenn ich anfange meine persönliche Aufarbeitung an Dritte weiterzuverteilen.

Aber vielleicht is ja unter den betroffenen TV-Browser-Nutzern auch ein Anwalt, der das mal rechtlich beleuchten kann.

TV-Browser ist wirklich eines der nützlichsten Programme, die ich kenne und es gibt genug Sendungen, die ich nur aufgrund der Nutzung von TV-Browser überhauot gesehen habe, da ich sie sonst gar nicht gefunden oder daran gedacht hätte, aber wenn man Zuschauer nicht mehr braucht... kopfschüttel

Tschüss

Ralf

brainmue

Beitrag von brainmue »

Also ich habe damit auch meine Verständnis Problem.
Den wenn die Regel wirklich so ernst zu nehmen sind, dann haben wir uns alle schon strafbar gemacht.
Wenn ich nämlich mit Firefox, Internet Explorer oder Opera oder wie sie alle heißen auf die Webseite gehe, dann mache ich automatisch eine Kopie der Daten. Der Browser Cache erledigt das für mich. Damit hab ich die Daten für private Zwecke kopiert und habe mich damit absolut strafbar gemacht.
Um das zu umgehen, müsste ich den Cache ausschalten was zum Beispiel beim Internet Explorer schon überhaupt nicht wirklich richtig geht.
Wie kann ich diese AGBs oder ähnliches also mit gutem Gewissen akzeptieren?
Schon sehr seltsam das ganze und das soll auch noch legal sein?

andi

Beitrag von andi »

An einen parser, der beim jeweiligen Nutzer laueft, habe ich auch gleich gedacht als ich die Meldung las.
Den parser muesst ihr ja auch nicht bereitstellen - nur eine (dokumentierte Schnittstelle) - der Rest wird sich schon irgenwie ergeben . . . :wink:
Selbst wenn die Sender es nicht erlauben sollten, dann kann jeder fuer sich selbst entscheiden, ob er deren Programm von der Web-Seite holt und speichert.
Fuer mich aendert sich aber zum Glueck nicht viel, da mich die privaten schon lange nervern und ich mir lieber 'ne gute Doku bei den "Grundversorgern" ansehe.

brainmue

Beitrag von brainmue »

Ich hab gerade noch eine bisschen gesucht und noch mehr strafbare Webseiten gefunden. Im Google Cache kann ich nämlich sämtliche "RTL" und "Kabel eins" Programm Daten lesen.
Dann hat sich google hier wohl strafbar gemacht, als Suchmaschinen Anbieter.
RTL ist übrigens sogar Google-Ads Teilnehmer und zahlt für das Ranking seiner Seiten.
Wie kann das den mit den AGBs zusammen gehen?
Hier liegen doch sehr große Verstösse vor.
Jetzt wäre es wirklich interessant, wenn sich jemand mit Juristischem Hintergrund dazu äußern könnte.
Denn die ganzen Daten sollten eigentlich reichen um die AGBs mehr als in Frage zu stellen.

Reiner

Wo liegt das Problem?

Beitrag von Reiner »

Der Anbieter einer Website kann wohl kaum vorschreiben, mit welchem Programm ich mir die Website anschaue. Und ob ich nun den Firefox, Safari, IE, Opera oder welchen Browser auch immer verwende, spielt da keine Rolle.

Und die Websites der TV Sender schaue ich mir dann halt am liebsten mit dem TV-Browser an. Wie man daraus für den privaten Gebrauch eine Urheberrechtsverletzung konstruieren möchte, ist mir völlig schleierhaft.

Die Daten werden nicht verbreitet sondern bleiben ausschließlich beim User im Cache des Browsers ganz gleich ob das Programm nun Firefox oder TV-Browser heißt.

Also bitte, wo liegt denn da das Problem?

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo »

Ob Ihrs glaubt oder nicht, da gibt es wirklich ein Problem. Es gibt auch Urteile, die genau sowas verbieten. Fragt mal 'nen Anwalt.

Wir werden das jedenfalls nicht machen.

brainmue

Beitrag von brainmue »

bodo ich kann Euch schon verstehen.
Es wäre auch nicht sinnvoll sich soweit aus dem Fenster zu lehnen.
Nur wollte ich einfach auch einige Beispiele anbringen um eine Gegenargumentation zu ermöglichen.
Des kann auch nicht immer alles nur so hingenommen werden.

fcscholz

Beitrag von fcscholz »

bodo hat geschrieben:Ob Ihrs glaubt oder nicht, da gibt es wirklich ein Problem. Es gibt auch Urteile, die genau sowas verbieten. Fragt mal 'nen Anwalt.
Das wundert mich doch sehr! Hast Du da Links zum Thema? Vor allem (habe mich beruflich damit beschäftigt) sehe ich da keinen Verstoß gegen das UHG! Sind Daten wann welche Sendung läuft neuerdings eine eigene "Schöpfungshöhe??" Das wurde/wird noch ganz anderen Leuten/Dingen aberkannt... Ob solche Urteile Revisionssicher sind? Als: Falls Du da mal einen Link hast wäre ich brennend interessiert, zuwas man das UHG jetzt wieder vergewaltigt :-)
bodo hat geschrieben:Wir werden das jedenfalls nicht machen.
Würde ich auch nicht... kann Euch da verstehen!

Liebe Grüße und Danke für Eure Mühen, damit wir es bequem haben

Florian

Deneb

Beitrag von Deneb »

Was soll am TV-Browser so viel anders sein, als an anderen Browsern?
Ich sehe auch kein echtes Problem darin, dass jeder User die Seiten der
privaten Anstalten direkt ansurft.

Bildet euch doch kein Problem da ein, wo keines ist.
 

hurlbrink
Senior Member
Beiträge: 137
Registriert: 17 Jul 2007, 19:32

Beitrag von hurlbrink »

bodo hat geschrieben:Es gibt auch Urteile, die genau sowas verbieten.
Welche Urteile? Nenne uns doch ein Beispiel, wenn es da angeblich Urteile gibt.

Ich meine, wenn die Hersteller von Internet Explorer und Opera nichts bezahlen müssen, wieso soll dann TV Browser was bezahlen?

Gesperrt