Bezahlen für die Senderdaten?

Hier könnt Ihr mit uns über die Nutzungsgebühr der VG Media diskutieren.
Kowolf
Platin Member
Beiträge: 572
Registriert: 29 Mai 2006, 04:36

Bezahlen für die Senderdaten?

Beitrag von Kowolf »

Die meisten hier scheinen aus Prinzip nicht für die Daten nicht bezahlen zu wollen.

Andererseits wird es viele geben, die - wenn es nicht anders geht - bereit wären die Gebühr zu bezahlen um den vollen Komfort des TVB weiterhin nutzen zu können.

Könnte man die Verwaltung und Abrechnung dafür nicht über eine externe Firma abwickeln, in der Art wie manche Shareware-Autoren ihre Programme vertreiben?

Das würde zwar die Kosten erhöhen, aber die Entwickler müßten sich dann nicht um diese Dinge kümmern sondern nur die Voraussetzungen im TVB dafür schaffen.

Die TVB-Nutzer hätten dann zumindest eine Wahl - alle Sender mit Gebühr oder eben nur einen Teil der Sender.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo »

Wir haben eine Mail an tvtv.de, PPS und einige weitere Datenanbieter geschrieben mit dem Hinweis, das hier 250.000 Nutzer bald ohne Daten dastehen würden. Es wäre natürlich eine sehr schöne Einnahmequelle für diese Firmen. Bis jetzt hat sich noch niemand dieser Firmen dazu geäußert.

Diese Firmen könnten ohne Probleme ein Datenservice schreiben, der dann die Daten nach einem Login auf einem Server runterlädt und dann im TV-Browser anzeigt.

Jetzt liegt es nicht an uns, zu entscheiden, ob dieses Geschäftsmodell für diese Firmen interessant ist.

Wenn jemand eine Firma kennt, die Daten anbietet, kann er diese ja auch auf diese Situation hinweisen.

Man kann hier Geld verdienen. Und nicht zu knapp ;).

Nur wir als Team wollen das nicht, da wir gerne weiterhin nur in der Freizeit an dem Programm arbeiten wollen ohne finanziellen Druck oder uns um Mwst, Anwälten usw kümmern zu müssen...

hubendubel
Gold Member
Beiträge: 331
Registriert: 14 Mai 2006, 18:31

Beitrag von hubendubel »

Wie wäre es mit dem heise-Verlag, oder meinetwegen auch mit dem Spiegel oder so. Oder wäre das zu abwegig?
TVB 3.2, Java 1.6.0, Linux-Ubuntu 12.4

whocares

Die wichtigsten Sender sind weg :-(

Beitrag von whocares »

Ich weiß nicht was die anderen Nutzer von TV-Browser für Sendungen/Sender anschauen. Für mich ist das definitv eine Katastophe wenn ab dem 1.1.2008 keine Daten für RTL2, SuperRTL, Pro7, VOX, Kabel1, ... geliefert werden. Da ich mir auch zukünftig definitiv keine Heimatfilme oder Dokumentarsendungen über das Paarungsverhalten von Zecken o.ä. bei den staatlichen Nischensendern anschauen werde (ich frage mich bis heute wieso ich eigentlich die GEZ-Gebühren bezahlen muß, wo ich diese Sender nicht mal in der Favoritenliste habe), kann ich TV-Browser am 1.1 deinstallieren und wohl wieder TVGenial verwenden. Schade eigentlich, da ich den TV-Browser sehr gemocht habe (ich kann mich bei den Entwicklern nur herzlichst bedanken für dieses Meisterwerk) und die Steuerung der Dreambox einwandfrei funktioniert hat.

Nun zwei Fragen:

1. Wird das TV-Browser Team eine Nachricht im TV-Browser anzeigen, falls sich irgendeine Firma meldet, die kostenpflichtig diese Daten ab dem 1.1. liefern kann/will? Ich kann verstehen, daß die Entwickler des TV-Browsers dies selber nicht aufsetzen werden, auch wenn ich das schade finde. Ich habe jedenfalls kein Problem damit für die Daten zu zahlen (meine Fernsehsucht ist halt höher), wenngleich ich das schon ziemlich absurd finde (und mir nicht vorstellen kann, dass irgendein vernünftiges Gericht diese Informationen für urheberrechtlich schützenswert halten kann).

2. Werden die Daten der genannten Sender für den Januar erst am 1.1. gelöscht oder schon früher? Ich meine, kann ich wie gewohnt am 31.12. meine Aktualisierung durchführen und noch Daten für die ersten 14 Tage im Januar erhalten, bevor diese dann am 1.1. gelöscht werden oder wird es schon vorher keine Daten mehr für diese Sender für den Januar geben?

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo »

Ich denke schon, das wir das als Nachricht verteilen können. Und ich werde zw. Weihnachten und Neujahr irgendwann die Daten ersetzen durch einen Text der besagt das wir diese Sender nicht mehr anzeigen dürfen.

Sebastian
Gold Member
Beiträge: 219
Registriert: 15 Jul 2004, 14:39

Re: Die wichtigsten Sender sind weg :-(

Beitrag von Sebastian »

whocares hat geschrieben:Da ich mir auch zukünftig definitiv keine Heimatfilme oder Dokumentarsendungen über das Paarungsverhalten von Zecken o.ä. bei den staatlichen Nischensendern anschauen werde (ich frage mich bis heute wieso ich eigentlich die GEZ-Gebühren bezahlen muß, wo ich diese Sender nicht mal in der Favoritenliste habe),
Man sieht das du sie nicht guckst ;).
Als ob auf den ÖR nur solche sendungen laufen :roll: .

Ich habe komischerweise in den Jahr wo ich auf die privaten zu 99 % verzichte noch keine heimatfilme und zeckendokus ansehen müssen...

Dafür konnte ich ohne werbung tomb raider gucken, james bond und aktuell harry potter...

whocares

Re: Die wichtigsten Sender sind weg :-(

Beitrag von whocares »

Sebastian hat geschrieben: Ich habe komischerweise in den Jahr wo ich auf die privaten zu 99 % verzichte noch keine heimatfilme und zeckendokus ansehen müssen...

Dafür konnte ich ohne werbung tomb raider gucken, james bond und aktuell harry potter...
Na ja, es gibt alle Jahre wieder mal eine Ausnahme (wie z.B. einen 3 Jahre alten Harry Potter bei ZDF am 25.12. - den haben aber sowieso die meisten schon längst im Kino oder auf DVD gesehen).

Aber ansonsten gibt es zu Weihnachten wohl kaum etwas sehenswertes, es sei denn man steht auf Heinz Rühmann schwarz-weiß Filme aus den 50er oder eine Dokumentation über den Transsib (ARD, 25.12. 19:15!!! also fast Hauptsendezeit. Ansonsten werden die GEZ-Gebühren doch nur für Filmmaterial ausgegeben, das sich vielleicht meine Oma anschaut, wenn sie nichts besseres zu tun hat (z.B. Traumschiff). Oder doch besser die Regionalsender mal durchforsten. Da gibt es am 24.12. Weihnachtshighlights wie "Das singende, klingende Bäumchen" (die ich weiß nicht wievielte Wiederholung eines DDR Films aus den 50er mit Leienschauspieler und grauenhafter Kulisse). Eigentlich spielt es bei den staatlichen Sendern sowieso keine Rolle welchen ich anschaue, ich kann immer sicher sein nichts zu verpassen, weil die spannenden Highlights meistens auf mehreren Sendern hintereinander gezeigt werden - die obengenannte weltbewegende Doku zur Transsib kann man sich auch bei EinsExtra eine Stunde später anschauen.

Nicht das die privaten das non-plus-ultra des Fernsehens wären, aber immerhin findet man zu jeder Uhrzeit zumindestens bei einem der 7 interessanteren Sendern etwas was man sich anschauen kann - bei den fast 20 staatlichen Sendern kann man von Glück reden, wenn man auf einem Sender pro Tag etwas sehenswertes entdeckt.

Und was Werbung angeht - da gibt es inzwischen eine Lösung: zeitversetztes Fernsehen, da kann man dann die Werbung überspringen, wobei mir die Pausen manchmal gar nicht mal so ungelegen kommen. Bei Sendungen ohne Werbung müßte ich sie sowieso aufnehmen und zeitversetzt anschauen, sonst kann ich mir ja nicht einmal ein Glas Wasser holen ohne etwas zu verpassen. Außerdem sind wir was Werbung im Fernsehen angeht noch wirklich gut bedient im Vergleich zu anderen Ländern - sowohl was Länge als auch was Häufigkeit der Werbepausen angeht.

Was mich persönlich wirklich zu einem Wechsel von den privaten Sendern weglocken könnte wäre, wenn die staatlichen Sendern die Filme alternativ in Originalton mit deutschen Untertiteln ausstrahlen würden - das wäre für mich definitiv ein Argument. Bei einer entsprechenden guten Auswahl versteht sich.

Jo
Site Admin
Beiträge: 10938
Registriert: 07 Apr 2006, 23:39

Beitrag von Jo »

Nun, erstmal sind es keine staatlichen Sender, und zudem gibt es unterschiedliche Geschmäcker beim Fernsehen. Wer sich berieseln lassen möchte, ist bei den Privaten ganz gut aufgehoben, wer sich informieren möchte, kann das nur bei den Öffentlich-Rechtlichen.

whocares

Beitrag von whocares »

Jo hat geschrieben:Nun, erstmal sind es keine staatlichen Sender, und zudem gibt es unterschiedliche Geschmäcker beim Fernsehen. Wer sich berieseln lassen möchte, ist bei den Privaten ganz gut aufgehoben, wer sich informieren möchte, kann das nur bei den Öffentlich-Rechtlichen.
Touché! Da haben die staatlichen - ups, die öffentlich-rechtlichen - Sender die besseren Karten, da sie nicht auf Unterhaltungswert achten müssen und sich somit eher auf wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse konzentrieren können, ohne Aha-Effekte.

Kowolf
Platin Member
Beiträge: 572
Registriert: 29 Mai 2006, 04:36

Beitrag von Kowolf »

bodo hat geschrieben:Wir haben eine Mail an tvtv.de, PPS und einige weitere Datenanbieter geschrieben mit dem Hinweis, das hier 250.000 Nutzer bald ohne Daten dastehen würden.

Diese Firmen könnten ohne Probleme ein Datenservice schreiben, der dann die Daten nach einem Login auf einem Server runterlädt und dann im TV-Browser anzeigt.
So hatte ich mir das eigentlich nicht gedacht, eher in der Art daß diese Firma nur den Lizenzschlüssel / das Abonnement verkauft damit man auf die Daten zugreifen darf. Die Daten könnten wie bisher erstellt werden, wären nur eben nicht frei zugänglich.

Alles administratorische würde diese Firma übernehmen, inklusive Abrechnung mit der VG Media.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo »

Ich verstehe jetzt nicht genau den unterschied, den du da siehst. Das Abo darf nur den zahlenden Nutzern zugänglich sein. Dafür ist eine Anmeldung an einen Server notwendig. Wenn man das ohne Anmeldung an den Server macht, sondern über Lizenzschlüssel im TVBrowser, kann man das einfach knacken, der TVBrowser ist ja schließlich OpenSource.

Und in unseren Datenservices ist eine Anmeldung an Server nicht vorgesehen. Dafür braucht man dann einen neuen Datenservice. Aber das ganze ist kein Problem, wie du eigentlich an den vorhandenen verschiedenen jetzt schon vorhandenen Quellen für RadioTimes, SweDB usw sehen müsstest.

Es wäre einfach nur ein weiteres Plugin im TV-Browser.

Kowolf
Platin Member
Beiträge: 572
Registriert: 29 Mai 2006, 04:36

Beitrag von Kowolf »

bodo hat geschrieben:Ich verstehe jetzt nicht genau den unterschied, den du da siehst. Das Abo darf nur den zahlenden Nutzern zugänglich sein. Dafür ist eine Anmeldung an einen Server notwendig. Wenn man das ohne Anmeldung an den Server macht, sondern über Lizenzschlüssel im TVBrowser, kann man das einfach knacken, der TVBrowser ist ja schließlich OpenSource.
Der Unterschied wäre, daß die Firma nicht die Daten selber anbietet, sondern nur die Zugangsrechte bzw. Schlüssel verkauft.

Eine Firma zu finden die die Abrechnung übernimmt dürfte relativ einfach sein, eine Firma zu finden die die Zusammenstellung und Aufbereitung der Daten übernimmt, sie zur Verfügung stellt und auch die Abrechnung übernimmt dürfte deutlich schwerer zu finden sein.

Ob man das mittels verschlüsselter Daten, Lizenzschlüssel, Plugin, Server-Login etc realisiert könnte man dann immer noch überlegen.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo »

Aber wir werden niemals in sowas einbezogen wollen sein. Wenn jemand sowas machen will, dann komplett eigenständig. Und es gibt eigentlich genug Firmen, die für sowas in frage kommen. Es gibt mehr Firmen, die Daten verkaufen, als du denkst ;).

Sebastian
Gold Member
Beiträge: 219
Registriert: 15 Jul 2004, 14:39

Re: Die wichtigsten Sender sind weg :-(

Beitrag von Sebastian »

whocares hat geschrieben: Na ja, es gibt alle Jahre wieder mal eine Ausnahme (wie z.B. einen 3 Jahre alten Harry Potter bei ZDF am 25.12. - den haben aber sowieso die meisten schon längst im Kino oder auf DVD gesehen).
Naja wer nur auf Blockbuster steht und sie sofort bei Kinostart sehen will ist bei den ÖR sicherlich schlecht aufgehoben...
Aber ansonsten gibt es zu Weihnachten wohl kaum etwas sehenswertes, es sei denn man steht auf Heinz Rühmann schwarz-weiß Filme aus den 50er oder eine Dokumentation über den Transsib (ARD, 25.12. 19:15!!! also fast Hauptsendezeit. Ansonsten werden die GEZ-Gebühren doch nur für Filmmaterial ausgegeben, das sich vielleicht meine Oma anschaut, wenn sie nichts besseres zu tun hat (z.B. Traumschiff). Oder doch besser die Regionalsender mal durchforsten. Da gibt es am 24.12. Weihnachtshighlights wie "Das singende, klingende Bäumchen" (die ich weiß nicht wievielte Wiederholung eines DDR Films aus den 50er mit Leienschauspieler und grauenhafter Kulisse).
Alles Geschmackssache.

Ich bin 21 und gucke mehr ÖR als Privat...

Und ich findeimmer was und das auch außerhalb von Volksmusik, Wiederholungen und s/w filme.

Aber mal davon abgesehen viele alte Filme auch in s/w sind anguckbarer als viele Filme die uns die Privaten als Blockbuster anbieten wollen...

Ich habe nichts gegen Kritik an Sendern sowohl an den ÖR und den Privaten.
Nur dieses ewigen Vorurteile ala Nur Volksmusik, Oma sender etc.pp. gehen mir solangsam echt auf den Geist...

1. MÜSSEN die ÖR viele Geschmäcker und "Randgruppen" bedienen.
2. Besteht das Programm definitiv aus mehr als aus Volksmusik, Uraltfilme und Dokus...

Und ehrlich gesagt finde ich es durchaus besser wenn die ÖR sich auf andere Sachen als Blockbuster konzentrieren. Auch nicht Blockbuster Filme sind Filme und die müssen sich oft auch nicht verstecken...
Eigentlich spielt es bei den staatlichen Sendern sowieso keine Rolle welchen ich anschaue, ich kann immer sicher sein nichts zu verpassen, weil die spannenden Highlights meistens auf mehreren Sendern hintereinander gezeigt werden - die obengenannte weltbewegende Doku zur Transsib kann man sich auch bei EinsExtra eine Stunde später anschauen.
Dafür gibt es ja diese digital sender...
Nicht das die privaten das non-plus-ultra des Fernsehens wären, aber immerhin findet man zu jeder Uhrzeit zumindestens bei einem der 7 interessanteren Sendern etwas was man sich anschauen kann - bei den fast 20 staatlichen Sendern kann man von Glück reden, wenn man auf einem Sender pro Tag etwas sehenswertes entdeckt.
Das ist wie schon gesagt Geschmackssache.

Das einzige was ich auf den Privaten gucke sind die Simpsons...
Und was Werbung angeht - da gibt es inzwischen eine Lösung: zeitversetztes Fernsehen, da kann man dann die Werbung überspringen, wobei mir die Pausen manchmal gar nicht mal so ungelegen kommen. Bei Sendungen ohne Werbung müßte ich sie sowieso aufnehmen und zeitversetzt anschauen, sonst kann ich mir ja nicht einmal ein Glas Wasser holen ohne etwas zu verpassen. Außerdem sind wir was Werbung im Fernsehen angeht noch wirklich gut bedient im Vergleich zu anderen Ländern - sowohl was Länge als auch was Häufigkeit der Werbepausen angeht.
Das sehe ich anders.

Gut in amerika kommt die werbung öfters. Dafür ist sie aber auch pro werbeblock kürzer...

Und mit einem Festplattenreceiver kann ich die nervigen Einblendungen, "Plings" etc. auch nicht weg blenden...
Bei einer entsprechenden guten Auswahl versteht sich.
Wenn du dann auch bereit bist mehr für die "Blockbuster" zu bezahlen...

Aber dadran wird es hapern...
Touché! Da haben die staatlichen - ups, die öffentlich-rechtlichen - Sender die besseren Karten, da sie nicht auf Unterhaltungswert achten müssen und sich somit eher auf wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse konzentrieren können, ohne Aha-Effekte.
Und das ist auch gut so.

Sonst wären die ÖR die nächsten die Nachrichten streichen etc...

Übrigens staatlich können sie nicht sein weil sie öffentlich unabhängig vom Staat sein sollen.


Naja was solls. Ich finde mit den ÖR und dazu Premiere oder einen DVD Laden ist man im deutschen fernsehen immer noch am besten abgedeckt.

ricman3

Es geht auch ohne diese Sender

Beitrag von ricman3 »

Ich benutze "unseren" TV-Browser gerne. Sollten jetzt einige Sender für das Abrufen des Programmangebotes Geld verlangen, so bin ich nicht bereit dafür zu zahlen. Um welche Sender handelt es sich denn? N-TV und N24 bringen in erster Linie Nachrichten. Für die anderen Programmbeiträge brauchen die mich als Nutzer halt dann nicht mehr. Die meisten andern sind doch eh Privatsender, die ich nicht mehr sehen brauche. Ist doch meist sowieso nur Verdummung und Klamauk. So gesehen erleben die ÖR ja ein richtiges Comeback. Die liegen bei mir eh immer ganz vorne in meiner eigenen Aufstellung.
Also, alle die für diesen Dienst bezahlt werden wollen - einfach streichen. Den TV-Browser-Machern vielen Dank! :D

Gesperrt