Euer Aprilscherz

Neue Plugins usw. Also alles was kein Problem/Verbesserungsvorschlag ist ;).
Gast

Euer Aprilscherz

Beitrag von Gast »

Liebe Tv-Browser-Macher!!!

Wie ich eure Ankündigung gelesen habe ist mir alles runtergefallen!!! Ich LIEEEEEEEEEEEEEEEEBE den TV-Browser!!! Ich schaue täglich mehrmals hinein und freue mich immer wieder von Neuem wie handlich und strukturiert er ist, und wie leicht ich an die Infos komme, die ich haben will. Auch wenn es hier einige A****** gibt, die vielleicht ihren Mund zu voll nehmen, habt ihr in mir vielleicht einen eurer größten Fans und arbeite immer an der Verbreitung eures oder besser meines Schatzes ;-)

Bitte nie wieder so einen Aprilscherz und wenn schon, dann schreibt mir vorher eine Wahrnung, damit ich keinen 2. Infarkt bekomme ;-)

Gratulationen und beste Glückwünsche an euch!!!!

Wurschtl bzw. egal

Selbstgemachte Problematik

Beitrag von Wurschtl bzw. egal »

Mitteilung der TVB-Crew zum 1. April:"....entschlossen haben. Wir sind tatsächlich enttäuscht darüber, dass bei einem Projekt mit über 100.000 Nutzern die Beteiligung der Nutzer so gering ist und wie negativ manche Nutzer sich in Krisenzeiten (Stichwort: VG Media) teilweise zu Wort melden."

Für mich - nicht nur für mich - liegt es auf der Hand, dass obiges Faktum hausgemacht ist. Was ihr braucht, um das in den Griff zu bekommen, ist nicht ein besserer TVB - der ist ja gut -, ist nicht ein besserer Support - der ist auch gut -, sondern einen etwas zielsicheren emotionalen Zugang zu den ernsthaften Interessenten. Die erwähnte "rigorosere" Vorgangsweise, hält die Idioten nicht ab und den Passiven ist sie wurscht, doch die paar ernsthaften Interessenten schütteln den Kopf und gehen....
... wie auch immer, man kann nicht alles können. Ihr habt eure sehr vordergründige Art mit Kritik umzugehen und bekommt dafür von vielen - aus meiner Sicht Wurschtln - große Zustimmung. Wem das gefällt, darf sich nicht wundern, dass 99900 Wurschtln halt auch nichts bewegen außer ihren Mund... und die restlichen 100 halten angesichts dieser Übermacht den Mund und machen ihre eigenen Geschichten.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo »

Was meinst du mit "zielsicheren emotionalen Zugang zu den ernsthaften Interessenten" ? Hast du konkrete Vorschläge, wie man das erreichen kann?

Anderer Gast

Beitrag von Anderer Gast »

Ich kann nur für mich sprechen, aber ich hatte öfter mal den Eindruck, dass Hilfe nicht wirklich willkommen ist. Da fällt mir zum Beispiel die Suche nach einem Webentwickler ein, wo ihr gleich mal zu verstehen gabt, dass sich 99% der Interessenten gar nicht erst melden sollen, da ihr das, was sich 99% unter Webentwicklung vorstellen, auch selber könnt. Zweieinhalb Jahre später liegt nach wie vor alles auf Eis, weil sich offenbar niemand gefunden hat... Vielleicht hätten sich ja 10 erfahrene PHP-Entwickler und Designer gefunden, die in einem Monat ein cooles neues Bewertungsportal aufgezogen hätten, aber denen habt ihr vorsorglich mal zu verstehen gegeben, dass ihr mit solchen Amateuren nicht arbeiten wollt. Bei diversen anderen Gelegenheiten hatte man den Eindruck, dass ihr zwar Hilfe brauchen könntet, aber dass ihr eine genaue Vorstellung davon habt, was ihr wollt und was nicht. Die Mithilfe würde im Wesentlichen daraus bestehen, das umzusetzen, was ihr euch ausgedacht habt. Was davon abweicht, programmiert man für die Tonne, diskutiert wird nicht. Sowas macht man gegen Geld und nicht als Hobby.

Das alles zieht sich wie ein roter Faden quer durch's Projekt. Selbst Forenuser werden teilweise angepflaumt, wenn sie einen Vorschlag machen, der aus welchen Gründen auch immer nicht ins Konzept passt. Man denke an die (zugebenermassen teilweise sehr naiven) Vorschläge zum Umgang mit der VG Media-Situation. Auch wenn die nicht hilfreich waren, kamen sie von Usern, die ein Bedürftnis hatten, euch irgendwie zu helfen und es halt nicht besser wussten. Das jüngste Kapitel mit der Jubiläums-CD lief ähnlich ab. Direkt bei der Ankündigung wurde einigen, die mithelfen wollen, vorsorglich mal ein Brett vor dem Kopf geknallt (wir wollen nur dies und jenes und was auf die CD kommt, entscheiden wir ganz alleine). Ich bin auch kein Freund von Rap, aber es wäre in meinen Augen selbstverständlich, denen gegenüber, denen der TV Browser und die Projekte drumherum offensichtlich nicht am Arsch vorbei gehen, offen zu sein - sich jeden Vorschlag mal anzusehen.

Ich bin mir durchaus bewusst, was für ein riesiger Haufen Arbeit im TV-Browser steckt. Und bei der VG Media-Problematik hat man auch gemerkt, dass da auch viel persönliches Herzblut drin steckt. Da ist es verständlich, dass ihr die Kontrolle darüber haben wollt, in welche Richtung das Projekt geht. Aber mit dieser krassen Art, die ihr da teilweise an den Tag legt, ist kein lebendiges Community-Projekt möglich. Das ist für mich nicht Open Source. So wie ich das sehe, ist es ja nicht gerade so, dass ihr euch nicht mehr vor Mitarbeitswilligen retten könnt und deshalb Ansprüche stellen müsstet. Da frage ich mich schon, was man mit so einem Verhalten erreichen will. Lebendiger wird das Projekt dadurch nicht. Den Aprilscherz empfand ich im Übrigen als einen Schuss ins eigene Bein. Ich verstehe eure Frustration, aber die Art und Weise, wie ihr die ausgedrückt habt, war für viele wohl eher ein Schlag ins Gesicht, als ein Anreiz, sich weitergehend mit dem Projekt zu befassen.

Trotz allem finde ich den TV-Browser nach wie vor ein beachtliches Projekt, das ihr da auf die Beine gestellt habt. Und ich hoffe, dass daraus mal ein richtig lebendiges Projekt wird, das weltweit genutzt wird und an dem viele Leute mitarbeiten. An Potenzial fehlt es nicht. Genau deshalb schreibe ich diesen Beitrag, und nicht um euch an den Karren zu fahren.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo »

Also wir müssen leider schon sagen, was wir ungefähr wollen. Ohne wenigstens eine Richtung zu geben, bekommen wir zwar mehr Vorschläge, als ohne eine Richtung, allerdings können wir davon kaum was gebrauchen. Wenn du einem Wegdesigner sagst: mach mal eine Seite, keine Ahnung was für Features da rein sollen und wie die aussehen soll, aber mach mal. Was erwartest du dann für antworten? Da kommt eigentlich ein "sag was du willst und ich überleg mir, ob das geht".

Bei der Musik-CD wollen wir z.B. definitv keinen Techno haben. Warum? Ganz einfach: schau dir Jamendo mal an. Da wirst du sehr sehr viel schmalspurtechno finden. Nix gegen diese Menschen. Jeder fängt klein an, aber wieso sollen wir unsere sehr knappe Zeit in das raussortieren dieser Lieder investieren, wenn wir gleich zu Beginn erlich sind und sagen, was wir nicht wollen. Alles andere wäre Betrug an den Menschen, die sich dann Hoffnungen machen.

Und das wir Creative Commons-Musik wollen hat zwei Gründe: erstens ist dies die Idee hinter der CD und zweitens müssten wir sonst Gema-Gebühren bezahlen, um diese CD zum Download anzubieten.

Das gleiche war auch bei vielen anderen Themen. Damals haben wir immer recht offen um Unterstützung gefragt. Die Ergebnisse waren teilweise wirklich katastrophal. Da geben wir doch lieber eine grobe Richtung an, damit jeder weiß, was wir uns ungefähr vorstellen.

Ich glaube nicht, das es Hilft, Leuten Illusionen der Mitarbeit zu geben. Konkrete Möglichkeiten fallen eher auf fruchtbaren Boden. Jedenfalls kenne ich das so aus vielen anderen OpenSource Projekten. Das selbe Prinzip: schrei in einer Einkaufszone nach Hilfe, keiner Hilft, aber wenn du Menschen konkret ansprichst, fängt der dann an 112 anzurufen usw.

Zu der VG-Media-Situation: tja, die war ziemlich Speziell. Aber wenn wir immer wieder die selben Fragen bekommen haben, die schon lange in den "Diesen Thread lesen bevor du fragst"-Thread beantwortet wurden, dann muss halt klar sein, das wir keine Zeit haben, immer wieder freundlich darauf einzugehen, sondern stattdessen auf den Thread zu verweisen.

Und zu den Vorschlägen: der TV-Browser lebt von Vorschlägen. Wir, die wir momentan am TVBrowser entwickeln sind durch Vorschläge und Patches zum Team dazugestoßen. Wir schotten uns nicht ab, wir wollen ja hilfe. Und wer Mithilft, wird sehen, das wir niemanden zum "Mach mal genau so" haben wollen. Jeder bringt neue Ideen rein. Und das ist auch Gut so. Frag doch mal Nelson, unseren Grafiker. Wir sagen Ihm nicht: das muss diese Farbe, diese Größe usw haben. Wir sagen: mach mal ein Icon für eine Fernbedienung in PNG, 16x16 Pixel groß. Mehr vorgaben gibt's nicht und er legt los, zeigt uns Entwürfe und diskutiert die mit uns.

So sollte es eigentlich immer ablaufen. Jemand bietet Hilfe an (z.B. Wiki-Texte), fängt an zu machen und dann schauen wir zusammen mal, was man daran noch verbessern kann.

Garfield

Ein neues Mitglied

Beitrag von Garfield »

Hallo zusammen :D
Ich habe mich gerade angemeldet um auch kurz ein paar Sätze zu sagen.
Ich habe dieses Programm schon sehr lange und es ist suupppeer.
Ich war bis jetzt (wahrscheinlich einer von vielen) die das Programm einfach nur nutzen und das wars schon.
Ihr solltet aber wissen das die stillen Benutzer die Zufriedenen sind (denn meistens sagt man eh nur was um zu meckern) und das ist mit Sicherheit ein hoher Prozentsatz.
Also lasst euch den Spass nicht verderben denn Wir stillen Benutzer im Hintergrund finden das toll was Ihr macht.
Dann noch ein schönes Wochenende

Gast

Beitrag von Gast »

nach einigen Tagen habe ich gerade mal wieder ins Forum geguckt. Ich bin etwas verwundert, wie man auf so einen Aprilscherz kommt. Ob Euch das hilft müsst Ihr ja besser wissen. Ich persönlich finde es etwas merkwürdig so etwas zu machen. Aber gut, ist euer Projekt.

Teilweise kann ich "Andere Gast" (schade das man so anonym bleibt!?!) zustimmen. Einerseits macht Ihr auf OpenSource, anderseits hört Ihr Euren Usern nicht wirklich zu. Auch wenn es (besondes VG Media) viele ähnliche Vorschläge gegeben hat, waren viele gute Ideen dabei. Aber Ihr habt auch sehr recht, denn einige User haben einfach kein Benehmen! Aber trotzdem ist dies kein Grund sich auch auf diese Stufe zu stellen! Manche Diskussionen konnte ich nicht verstehen, deshalb habe ich mich rausgehalten.

Eure Mithilfe Wiki verstehe ich nicht so ganz. Hier wären genauere Daten wichtig. Was genau braucht ihr den an Hilfe? Erweitert doch mal die Wiki um genauere Punkte, dann werden sich schon Helfer finden. Wenn Ihr Sie nicht wieder abweist!

Meiner Meinung nach ist Euer größtes Problem die VG Media bzw. die TV Daten. Auch wenn nun mittlerweile wieder Titel und Zeit angezeigt werden, ärgert es mich z.B: wenn ich eine Dokumentation auf VOX sehen will und dann nicht weiß, was genau gezeigt wird :-( Auch wenn hier viele sagen: dann schaue ich halt nicht mehr, ist das nur die Minderheit! Viele wollen halt gerne mal nen Film sehen und die laufen leider auf den Privaten. Da hilft leider auch das weitersagen nicht. Ich selber nutze es halt nun so gut wie nie (hatte ich ja schon mal geschrieben). Ist halt blöd, mehrere Programme nu nutzen. Habt ihr mal darüber nachgedacht, mit TVToday, TV-Movie, etc. zusammen zuarbeiten?!

Ansonsten will ich nur noch sagen, dass diese Projekt einfach super ist. Einfach tolles Programm. Hoffe das sich das Problem mit VG Media irgendwie noch löst.

robertmk
Plugin-Developer
Beiträge: 81
Registriert: 26 Jul 2006, 19:34

Beitrag von robertmk »

Anonymous hat geschrieben:nach einigen Tagen habe ich gerade mal wieder ins Forum geguckt. Ich bin etwas verwundert, wie man auf so einen Aprilscherz kommt. Ob Euch das hilft müsst Ihr ja besser wissen. Ich persönlich finde es etwas merkwürdig so etwas zu machen. Aber gut, ist euer Projekt.

...

Ansonsten will ich nur noch sagen, dass diese Projekt einfach super ist. Einfach tolles Programm. Hoffe das sich das Problem mit VG Media irgendwie noch löst.
*ups* Anmeldung vergessen

ds10
Site Admin
Beiträge: 17524
Registriert: 23 Jun 2005, 12:36
Kontaktdaten:

Beitrag von ds10 »

robertmk hat geschrieben:Auch wenn hier viele sagen: dann schaue ich halt nicht mehr, ist das nur die Minderheit!
Ich frage mich immer woher diese Erkenntnis stammt? Das ist doch auch nicht begründeter als zu sagen, die Mehrheit interessiert sich nicht für die Beschreibung.

Natürlich wäre es besser, wenn wir auch Beschreibungen anbieten könnten, können wir für Dokumentationen aber wahrscheinlich nicht.
"First they ignore you, then they ridicule you, then they fight you, then you win." - Mahatma Gandhi
Unterstütze die Weiterentwicklung von TV-Browser

robertmk
Plugin-Developer
Beiträge: 81
Registriert: 26 Jul 2006, 19:34

Beitrag von robertmk »

ds10 hat geschrieben:
robertmk hat geschrieben:Auch wenn hier viele sagen: dann schaue ich halt nicht mehr, ist das nur die Minderheit!
Ich frage mich immer woher diese Erkenntnis stammt? Das ist doch auch nicht begründeter als zu sagen, die Mehrheit interessiert sich nicht für die Beschreibung.
Hier im Forum ist das nicht so, das stimmt. Aber in anderen Foren und in meinem Bekanntenkreis sind die Aussagen sehr deutlich *leider* Habe ausserhalb dieses Forum, kaum gehört, das jemand wegen den TV Daten nun keine Privaten mehr guckt. Kann sein, dass es Statistiken gibt, aber das ist meine persönlich Einschätzung und Erfahrung. Jeder guckt auch gerne mal einen Spielfilm, BBC Doku, etc. und die laufen leider nicht auf den ÖR Sendern. Mir wäre es persönlich auch lieber. Und mittlerweile sind EPG Daten der Receiver reichhaltig mit Daten bestückt. Leider weniger komfortabel :-(

Jo
Site Admin
Beiträge: 10904
Registriert: 07 Apr 2006, 23:39

Beitrag von Jo »

robertmk hat geschrieben:Jeder guckt auch gerne mal einen Spielfilm, BBC Doku, etc. und die laufen leider nicht auf den ÖR Sendern.
Dokus, an denen BBC mitgearbeitet hat, laufen auch auf den öffentlich-rechtlichen Sendern. Und was Spielfilme angeht: Im öffentl.-rechtl. Free-TV laufen nicht nur mehr Spielfilme als im privaten Free-TV, sondern, wenn man nach Meinung der internationalen IMDb-Nutzer geht, auch die besseren.

Benutzeravatar
jmittelst
Moderator
Beiträge: 216
Registriert: 26 Jul 2007, 06:33
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von jmittelst »

Anonymous hat geschrieben:...Einerseits macht Ihr auf OpenSource, anderseits hört Ihr Euren Usern nicht wirklich zu. ...
Das Prinzip von Open Source beruht darauf, die Programmcode zu verbreiten und hier die Möglichkeit zu bieten, das andere diesen Code nutzen oder helfen, ihn zu verbessern.

Open Source hat nichts mit Wunschkonzerten zu tun. Das viele Open Source-Projekte eine enge Userbindung suchen und so den Input der User oft auch in neue oder bessere Funktionen umgesetzt wird, ist normal und hier auch so.

Ein Wunsch der einem Programmierer gefällt, wird umgesetzt. Also benötigt man, wenn man einen Wunsch hat, einen Programmierer, dem man erklärt was man weshalb will und versucht dann, ihn zu überzeugen, das auch umzusetzen. Paßt der Wunsch nicht in das Konzept oder findet man keinen Programmierer, der es umsetzen mag, dann bleibt der Wunsch ein Wunsch (wie der nach Weltfreiden, Wohlstand für alle und ähnliche).

Wer einen Wunsch hat, ihn aber nicht umgesetzt bekommt, dem steht ja frei, die offenen Quellen zu nutzen, ihn selbst umzusetzen. Kommt es dabei nur zu Änderungen am Quellcode und nicht zu einem neuen, eigenständigen Codeteil, muß der Code ebenfalls unter der selben Lizenz frei weiter gegeben werden, will man ihn veröffentlichen. Gibt man Codeteile an ein Open Source Projekt weiter, heißt das aber nicht zwangsläufig, das der Code auch in das Projekt einfließt. Genau aus dem Grund, gibt es so viele Forks.

Das Open Source Projekte auf Mithilfe der User angewiesen sind, sollte jedem klar sein. Es steht weder ein Kreis von bezahlten Betatestern zur Verfügung noch kann für den Support ein Team unterhalten werden. Auch kann man keinen Autoren beschäftigen, um mal eben ein Handbuch zu schreiben und dieses dann auch aktuell zu halten.

Alternativ dazu könnten Programmierer auch dazu übergehen, den Spaß an der Sache zu verlieren und ihre Freizeit nicht mehr dafür zu nutzen, in solchen Projekten zu arbeiten, sondern sich lieber der Familie, anderen Hobbys oder dem Verdienst von schnöden Mammon widmen. Resultat wäre, das keine Neuerungen an bestehender Software mehr kommen würde. Letzten Endes ist also jede Hilfe ein kleiner Beitrag, damit es die Software weiter gibt und das sie sich weiter entwickeln kann.

cu
Jens
Es gibt 2 Dinge, die unendlich sind! Das Weltall und die Dummheit der Menschen, aber beim Weltall bin ich mir nicht sicher!

robertmk
Plugin-Developer
Beiträge: 81
Registriert: 26 Jul 2006, 19:34

Beitrag von robertmk »

Jo hat geschrieben:
robertmk hat geschrieben:Jeder guckt auch gerne mal einen Spielfilm, BBC Doku, etc. und die laufen leider nicht auf den ÖR Sendern.
Dokus, an denen BBC mitgearbeitet hat, laufen auch auf den öffentlich-rechtlichen Sendern. Und was Spielfilme angeht: Im öffentl.-rechtl. Free-TV laufen nicht nur mehr Spielfilme als im privaten Free-TV, sondern, wenn man nach Meinung der internationalen IMDb-Nutzer geht, auch die besseren.
Ach weißt du dieses Diskussion ist doch sinnlos! Willst du nun eine Grundsatzdiskussion starten! Wenn du willst guckst du halt keine Privaten mehr. Aber ein bisschen Realismus schadet bestimmt nicht. Will jetzt nicht mehr darüber streiten.

Ich bin kein Freund von Privaten, aber trotzdem will ich auch gerne mal einen Spielfilm sehen, der eventuell erst Jahre später in ARD, ZDF läuft. Ist auch mühselig.... Ich wollte Euch nur mal das mitteilen, was ich so aus Foren und von Bekannten erfahren habe.

@Jens:
Du hast vollkommen Recht.

Jo
Site Admin
Beiträge: 10904
Registriert: 07 Apr 2006, 23:39

Beitrag von Jo »

robertmk hat geschrieben:Aber ein bisschen Realismus schadet bestimmt nicht. Will jetzt nicht mehr darüber streiten.
Nun, was du als Tatsachen darstellst, sind eben keine Tatsachen. Es ist ein Unterschied zu schreiben:
"Ich finde, die BBC-Dokus auf den Privatsendern sind besser als die auf den öffentl.-rechtlichen" oder
"Im Gespräch mit Bekannten habe ich erfahren, dass diese glauben, BBC-Dokus würden nur im Privatfernsehen ausgestrahlt" oder eben
"BBC-Dokus laufen nicht auf ÖR-Sendern"

Gast

Beitrag von Gast »

Jo hat geschrieben:
robertmk hat geschrieben:Aber ein bisschen Realismus schadet bestimmt nicht. Will jetzt nicht mehr darüber streiten.
Nun, was du als Tatsachen darstellst, sind eben keine Tatsachen. Es ist ein Unterschied zu schreiben:
"Ich finde, die BBC-Dokus auf den Privatsendern sind besser als die auf den öffentl.-rechtlichen" oder
"Im Gespräch mit Bekannten habe ich erfahren, dass diese glauben, BBC-Dokus würden nur im Privatfernsehen ausgestrahlt" oder eben
"BBC-Dokus laufen nicht auf ÖR-Sendern"
Anscheinend fühlst du dich bei diesen Thema persönlich angegriffen oder was genau willst du von mir? Genau das meine ich!

Ihr habt Eure Meinung zu Themen und das wars. Ich wollte Euch nur helfen, aber das scheint Euch nicht wirklich zu interessieren. So müsst ihr Euch nicht wundern, dass ihr keine Hilfe bekommt. Ist ja nicht das erste mal hier! So macht das ganze keinen Spaß. Mir auch Langsam egal...

Robert

Antworten