Liste von Filmpreis-Gewinnern

Du willst mithelfen? Hier gibt es die Möglichkeit dazu!
Bananeweizen
Site Admin
Beiträge: 3353
Registriert: 09 Sep 2006, 22:45

Beitrag von Bananeweizen » 07 Mai 2008, 08:01

bodo hat geschrieben:Ich reiß mich nicht darum, das Plugin zu machen :D.
Ich knobele schon eine Weile, ob wir überhaupt ein neues Plugin machen sollten. Denn es stehen durchaus mehrere Alternativen zur Wahl:
A) Ein neues Plugin, welches Listen von Titeln verwaltet (je nach Auszeichnung also) und jeder Liste ein Icon zuordnet.

Eigentlich ist das aber nichts anderes als ein Massenfilter, deswegen könnte man auch folgendes schreiben:
B) Ein Plugin, welches Icons zu Massenfiltern oder beliebigen anderen Filtern zuordnet und hätte damit viel mehr Flexibilität. Zusatznutzen in diesem Fall wäre auch, dass man die Ansicht ohne Zusatzaufwand nach den verschiedenen Auszeichnungen filtern kann, was bei Variante A) nicht geht.

Und dann gibt es natürlich immer wieder Leute (wie mich), die sagen: Die Hälfte der Funktionalität haben wir doch schon im Markierungsplugin. Dort werden auch Sendungslisten verwaltet und denen ein Icon zugeordnet.
C) Könnte man also nicht vielleicht das Markierungsplugin soweit aufbohren, dass es obige Funktionalität der Massenfilter für seine Listen mitnutzen kann?

C wäre mir eigentlich am liebsten. Ich glaube aber fast, dass sich das nicht so richtig gut mit dem bisherigen Markierungskonzept vereinen lässt (ds10, was sagst du als Maintainer des Plugins?), weshalb ich B momentan als die beste Lösung ansehe.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo » 07 Mai 2008, 08:08

Ich bin für ein eigenes Plugin, da wir keinem gut erklären können, das er mit dem Markieren-Plugin sowas machen kann. Das rafft doch kein Dau, das er da Listen reinladen kann, die konfigurieren kann usw.

Ein Plugin "filmpreise", das dann auch eigene Filter mitliefert ala "Oscar-Prämierte Filme" usw ist doch von der Usability viel eleganter, oder nicht?

Jo
Site Admin
Beiträge: 10327
Registriert: 07 Apr 2006, 23:39

Beitrag von Jo » 07 Mai 2008, 11:05

Anonymous hat geschrieben:Am schnellsten geht es, wenn man die HTML-Tabelle kopiert, in Excel einfügt, die Tabelle als CSV speichert, im Editor öffnet und ediert (unnötige Zeilen, Umbrüche entfernen und Semikolen einfügen), wieder CSV in Excel importiert, ggf. Umlaute/Ligaturen etc. korrigiert (wichtig wegen neuer Rechtschreibung!), und als CSV speichert.

Zeitaufwand pro Kategorie: 1/2 biw 3/4 h

Es wäre schön, wenn noch ein paar Leute mithelfen würden.
Mach erstmal nur die wichtigsten Kategorien. "Bester Tonschnitt" usw. hilft niemandem. Wieso überhaupt neue Rechtschreibung? Grundsätzlich gilt der Titel, der (damals) vergeben wurde. Und insbesondere ist auch der Originaltitel wichtig.

Gast

Beitrag von Gast » 07 Mai 2008, 16:07

Hallo Jo,

ich bin davon ausgegangen, dass Ihr die Sendungstitel nach neuer deutscher Rechtschreibung bekommt. Ist das nicht so? z.B. 1983 bester Film nominiert "Vermißt" kann ich mir nicht als Titel vorstellen. Die Sender hatten sich doch selbst verpflichtet, die neue Rechtschreibung zu benutzen, wenn ich mich richtig erinnere.

Sollte das nicht so sein, muss ich eben die Korrekturen rückgängig machen.

Noch den Original-Titel (meist der englische?) jeweils zu suchen, ist mir ehrlich gesagt zu viel Arbeit. Das wäre sicherlich für die englischsprachigen User nützlich, aber vielleicht lässt sich da ja einer finden, der die englische Wiki-Seite in Tabellen umwandelt. Das können pro Kategorie mal gut und gerne 300 Titel sein.

Natürlich mache ich erstmal die wichtigsten Kategorien, letztendlich sollten aber am Ende alle Oscars gelistet sein, sonst ist es wenig überzeugend, nützlich und glaubwürdig.

Wie gesagt: Es wäre gut, wenn noch ein paar Leute mitmachen würden, sonst wird es ziemlich lange dauern. Alternativ kann ja noch mal jemand versuchen eine vollständige Datenbank zu bekommen. wenn meine Arbeit dadurch überflüssig wird, fange ich sicher nicht an zu weinen, es sei erst am Ende ;)

Grüße

Gast

Beitrag von Gast » 07 Mai 2008, 16:10

Hallo Bodo,

hast Du eigentlich die Tabellen erhalten? Ich habe Dir gestern mehrere geschickt. Wie siehst Du das mit den englischen Titeln und sollte ich evtl. immer eine Spalte frei lassen für diese oder würdest Du lieber eine extra Tabelle machen?

Grüße

Gast

Beitrag von Gast » 07 Mai 2008, 17:19

Eigentlich könnte man auch darüber nachdenken, nicht in CSV-Format auszugeben und evtl. ein anderes zu nutzen, wo die Wikipedia-Hyperlinks nicht verloren gehen. Dann hätte könnte man noch einen direkten Wiki-Link in die Film-Beschreibung einbauen. Wie man die Hyperlinks anders retten könnte, wüsste ich sonst nicht.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo » 07 Mai 2008, 18:19

Also ich hab hier schon ein paar Dateien bekommen, aber ich werde erst am We zeit haben, mir die anzuschauen. Am besten wartest du bis dahin, bevor du weitere Tabellen erzeugst. Vielleicht muss man ja am Format noch was ändern :).

Und bitte immer die unkorrigierten Titel. Ich glaube kaum, das ein Sender den Titel eines Filmes eigenmächtig "repariert".

Und zu den Original-Titeln: Die sind doch im WIkipedia auch abgespeichert. Die kann man nutzen, wenn z.B. der Titel von den Sendern doch mal geändert wurde, die aber den Original-Titel mitliefern usw.

Direkt auf die Filme im Wikipedia werden wir nicht im TVB verlinken. Die Wikipedia-Leute haben sich dazu entschlossen, auch Spoiler (=wichtige Fakten, die man nicht wissen sollte, wenn man den Film noch sehen will) mit aufzunehmen. Das verdirbt den Spaß am Filmschauen.

Gast

Beitrag von Gast » 07 Mai 2008, 18:52

Ich habe mir gerade ein Makro geschrieben, womit es ziemlich schnell geht Tabellen zu erzeugen. War mit dem OpenOffice Basic nicht vertraut...

Jetzt ist es fast keine Arbeit mehr, es müssen nur noch ein paar überflüssige Zeilen entfernt werden, die Spaltenzahl angeglichen werden und zweimal hin und her konvertiert werden.

Titel bleiben dann auch Original.

Gast

Beitrag von Gast » 07 Mai 2008, 19:06

Ich denke, unter dem Aspekt, dass der Arbeitsaufwand nun gering ist, kann ich alle Kategoriem machen und die englischen ebenfalls. Für die englischen bekommst Du dann extra CSVs. Da die ja übereinstimmen sollten, kannst Du dann jederzeit den englischen Titel ausgeben lassen.

Die Formatierung ist (also die Spalten sind) so:

Jahr, Gewinner, Film(Gewinner), Nominierter1, NominierterFilm1,Nominierter2, NominierterFilm2,Nominierter3, NominierterFilm3, ...

Das sollte auf jedenfall funktionieren. Ich kann die Dir jeweils direkt schicken, wenn fertig, oder am WE alle zusammen (die bis dahin fertig sind).

Grüße

bumbumbolle

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo » 07 Mai 2008, 19:09

Dann am liebesten am We alle zusammen.

Bananeweizen
Site Admin
Beiträge: 3353
Registriert: 09 Sep 2006, 22:45

Beitrag von Bananeweizen » 07 Mai 2008, 20:51

bodo hat geschrieben:Ein Plugin "filmpreise", das dann auch eigene Filter mitliefert ala "Oscar-Prämierte Filme" usw ist doch von der Usability viel eleganter, oder nicht?
Ja, es ist eleganter als das Markierungsplugin.

Nein. Es ist nicht so elegant wie ein Plugin, welches Iconmarkierungen zu beliebigen Filtern erzeugen kann. Und von der Architektur her finde ich es ebenfalls nicht in Ordnung, wenn jeder und alles die allgemeine Filter-Funktionalität nochmal nachbaut. Genau das will ich in der 3.0 teilweise zurückbauen (Suche/Filter/Bildoptionen etc. alles über den gleichen Mechanismus).
Direkt auf die Filme im Wikipedia werden wir nicht im TVB verlinken. Die Wikipedia-Leute haben sich dazu entschlossen, auch Spoiler (=wichtige Fakten, die man nicht wissen sollte, wenn man den Film noch sehen will) mit aufzunehmen.
Da bei solchen Aussagen immer "wir" steht, muss ich mal was dazu sagen: Ich vertrete diese Meinung nicht. Ich bin der Meinung, man sollte grundsätzlich alle Informationen, die man hat, auch nutzen. Wenn jemand keine Spoiler lesen mag, dann braucht er einfach nicht die Wikipedia-Artikel zu öffnen (Das hat er spätestens nach 3 Versuchen gelernt). Wem das aber egal ist, dem will ich die Info nicht vorenthalten. Und genau deswegen trage ich auch auf omdb die Wikipedia-Links ein.

Für mich ist das vorsätzliche Entfernen von Wikipedia-Links ein Fall von Zensur. Sorry.

Gast

Beitrag von Gast » 07 Mai 2008, 21:19

Hallo Bananenweizen,

für den Fall, dass Ihr Euch da einig werdet, glaube ich, dass ich die Links über ein Makro auch noch nachträglich rauslesen kann. Ich müsste dann zwar wieder die Oskar Tabellen kopieren, aber so ein Weltuntergang ist das dann auch nicht. Dafür könnte man dann ja ein Extra CSV machen :

Filmname, Wiki-Link

Das dann allerdings erstmal (und unter Vorbehalt) nur für die deutschen Namen der Oskartitel.

Grüße

bumbumbolle

Gast

Beitrag von Gast » 09 Mai 2008, 01:05

@Bodo:

Hallo,
a) Du hast Post!

b)für die englischen habe ich zwar ein Makro, aber die Übereinstimmung wird nicht gegeben sein. Abgesehen von zusätzlichen Informationen (geringes Problem) ist die Reihenfolge der Nominierten abweichend und auch die Vollständigkeit (insgesamt).

Ich hoffe, das ist kein Problem!

Grüße

bumbumbolle

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo » 09 Mai 2008, 06:48

hm, dann kann man aber die filmtitel da nicht ohne weiteres zuordnen. aber ich hab schon eine idee, wie ich das doch hinbekomme.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo » 18 Mai 2008, 20:05

Ich habe den Offtopic teil jetzt hierhin verschoben:

http://hilfe.tvbrowser.org/viewtopic.php?t=10370

Antworten