TV-Browser für PDAs

Du willst mithelfen? Hier gibt es die Möglichkeit dazu!
AssetBurned
Full Member
Beiträge: 78
Registriert: 24 Aug 2004, 03:01
Wohnort: Free Hanseatic City of Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von AssetBurned » 18 Sep 2004, 06:07

ok gehen wir die sache doch mal ein bissel ernster an.
evl sollte man dafür doch nen eigenes topic starten, aber das verschieben überlasse ich mal einen der moderatoren hier.

wenn ich so ein projekt in angriff nehmen würde. dann würde ich es erstmal auf einen 320x240 bildschirm anpassen, natürlich aber so das es auch auf kleineren bildschirmen laufen könnte.
außerdem ist auf den teilen natürlich weder genug speicher noch genug power vorhanden um massig plugins verwalten zu können und viel service zu bieten.

also müsste die gui schrumpfen.

was macht also auf einem PDA sinn?
- die komplett übersicht (klar wir wollen auf dem PDA ja alle sender haben)
- die "programm-liste" (was gerade läuft)
- such funktion
- Information über die ausgewählte sendung

wenn man schaut wie weit man die fenster der plugins verkleinern kann ohne das text inerhalb der fenster verschwindet ergibt sich das auch plugins angepasst werden müssten.
Plugins die angepasst werden müssten:
- programm-liste (305 breit und 243 pixel hoch, so kann eine sendung im fenster komplett erscheinen. problem der reload button und das feld für zeit müssten übereinander nicht versetzt zu einander sein, dann wären es 249 pixel der rest müsste sich über eine verkleinerung des rahmens bewirken lassen.)
- suche (261 breit und 286 hoch, hauptproblem "in bestimmten feldern" könnte man ersetzen duch "in einigen geldern" oder "felder wählen". letzteres bewirgt eine minimale breite von 222 pixel!)
- informationen zur laufenden sendung (lässt sich belibig verkleinern)


mal so als idee könnte eine Pocket PC version so aussehen. ich denke aber das in wirklichkeit weniger platz zur verfügung steht.
Bild
kurze beschreibung:
das oberhalb von ZDF ist vom system und wird nicht zu entfernen sein.
die buttons unten haben die gleichen symbole wie auf dem desktop. sie stehen für "program-liste", "aktualisieren", "suchen" und "lieblingssendungen". mehr braucht man eigendlich nicht auf dem PDA. evl noch konfigurieren aber das müsste dann platzbedings auch angepasst werden und das ist schwierig!
unten rechts das datumsfeld ist statt einer großen langen liste von tagen wie auf der pc version.

Benutzeravatar
Til
Site Admin
Beiträge: 1498
Registriert: 04 Dez 2003, 11:21
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Til » 18 Sep 2004, 08:52

Ich befürchte, dass man die PDA-Version des TV-Browsers völlig neu schreiben müsste. Es gibt einfach zu viel, was man anpassen müsste (kleineres Display, weniger Speicher und Rechenleistung, abgespecktes Dateisystem). Außerdem musst du bedenken, dass auf den meisten PDAs nur die MicroEdition von Java und nicht die StandardEdition zu haben ist...

Allerdings kann man ja für die Urversion sehr viel vom großen Bruder abschreiben, so dass die Entwicklung einfacher wird.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo » 18 Sep 2004, 10:48

Jau...mußt wohl richtig viel neu schreiben :)...

Und ich würd versuchen, so wenig weiße fläche wie irgend möglich zu machen...

In welcher Sprache willste das schreiben?

gEnTi
Junior Member
Beiträge: 24
Registriert: 30 Aug 2004, 00:56
Kontaktdaten:

Beitrag von gEnTi » 18 Sep 2004, 17:00

Til hat geschrieben:Ich befürchte, dass man die PDA-Version des TV-Browsers völlig neu schreiben müsste. Es gibt einfach zu viel, was man anpassen müsste (kleineres Display, weniger Speicher und Rechenleistung, abgespecktes Dateisystem). Außerdem musst du bedenken, dass auf den meisten PDAs nur die MicroEdition von Java und nicht die StandardEdition zu haben ist...

Allerdings kann man ja für die Urversion sehr viel vom großen Bruder abschreiben, so dass die Entwicklung einfacher wird.
Das befürchte ich eben auch (siehe: http://java.sun.com/products/midp4palm/).
Es handelt sich hier um dieselbe Java-Version die sich in den Handies befinden.
Aber man muss sehen, dass viele Dinge gar nicht braucht. Die Updatefunktion bräuchte es nicht, man muss halt einfach mit dem Desktop syncen.

Das Problem liegt ja bei den Rechten von den Sendern. Man darf die Daten nur für TVBrowser verwenden. Denn Anwendungen die dazu tauglich wären, gibts ja schon, nur die heissen eben nicht TVBrowser und da darf mans nicht verwenden, so wie ich das verstanden habe.


Zum Bild oben: Wie wärs wenn einem gerade die aktuellen Sendungen entgegenblinzeln würde wenn man die Applikation startet? Sprich nach dem Motto:
RTL: 14.00 - 15.00 Das Strafgericht
Sat1: 13.55 - 16.00 Flipper

Etwa wie hier :-)
Bild

Dann gäbe es eben halt die Möglichkeit den Sender auszuwählen, und da wie auf denem Bild die Sendungen des Tages auf diesem Sender zu zeigen (klar mit der Möglichkeit dies auch für andere Tage)
I WILL NOT EAT THINGS FOR MONEY
I WILL NOT EAT THINGS FOR MONEY
I WILL NOT EAT THINGS FOR MONEY
I WILL NOT EAT THINGS FOR MONEY

Bart Simpson on chalkboard in episode 9F10

AssetBurned
Full Member
Beiträge: 78
Registriert: 24 Aug 2004, 03:01
Wohnort: Free Hanseatic City of Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von AssetBurned » 18 Sep 2004, 19:25

hmpf?!? ich?

ich mach mir im moment gedanken darüber was man machen könnte... von programmieren war noch keine rede 8)

aber wenn jemand das teil auf einen PDA portieren will würde java natürlich sinn machen, da man hier relativ einfach den code anpassen können müsste. auf jedenfall dürfte das einfacher sein den ganzen krams neu zu schreiben und portabeler auf andere platformen wäre das dann auch.

was die nutzungs rechte angeht... wenn das programm TVBrowser heißt sollte es doch keine probleme geben, oder?!

also idee hatte ich auch das man einige dateien aus der PC version nutzen muß. z.B. die favoriten liste oder die senderliste und diese funktionen garnicht auf dem PDA verwalten kann. ist zwar unter umständen doof, aber so kann man die PDA nutzer dazu bewegen auch die PC version nutzen zu müssen. ein datenabgleich wäre auch zu realisieren.
also das der PDA die daten bei einem Docking vorgang bekommt und garnicht in der lage ist die Senderdaten aus dem internet zu laden.

für die Pocket PC platformen sind vollwertige Java VM´s zu bekommen. gerade bei den IPAQs wurden sie auf cd´s mitgeliefert und die MDA/XDAs teile sollen sowas auch serienmäßig installiert haben.

das wäre also so ziemlich das letzte worüber man sich gedanken machen müsste.

zum dateisystem.... das ist nen einfaches FAT16 oder FAT32 system auf Pocket PCs also auch kein problem.

zugegeben ich weiß nicht wie es mit den anderen betriebssystemen ausschaut, insbesondere Palm OS!

zum vorschlag mit der programmliste zu anfang.
na das wäre sicherlich ne gute idee. zumal man ja normalerweise erstmal schauen will was gerade läuft. aber meine bastelei war ja nur mal eine idee wie sowas aussehen könnte um überhaupt mal zu schauen ob genug platz da ist. das dort auch so viel weiße fläche zu sehen ist liegt auch daran das diese fläche normalerweise für eine sendungs beschreibung gedacht ist. die sollte man, aus der anzeige, wohl rausschmeißen. nen anderes problem sind lange sendungen da kommt es auch zu viel weißer fläche :-/

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo » 24 Sep 2004, 16:19

Hm...also wenn mir jemand einen PDA zur verfügung stellt, mach ich das natürlich gerne *g*

gEnTi
Junior Member
Beiträge: 24
Registriert: 30 Aug 2004, 00:56
Kontaktdaten:

Beitrag von gEnTi » 24 Sep 2004, 17:06

Du hast eigentlich das Problem an der Wurzel gepackt.. :-)

Das Problem bei unserer Idee ist, wir haben noch keinen Javaprogrammierer an Board. Sprich, weder ich noch AssetBurn können die Sprache wirklich :-)

Die Entwicklung geht auch ohne PDA :-) (Link oben den ich einmal gepostet hat, hat einen Emulator der für die Entwicklung verwendet wird)

Aber wir könnten eine Sammelaktion ins Leben rufen... oder wir finden eine Firma die einen zur Verfügung stellt.
für die Pocket PC platformen sind vollwertige Java VM´s zu bekommen. gerade bei den IPAQs wurden sie auf cd´s mitgeliefert und die MDA/XDAs teile sollen sowas auch serienmäßig installiert haben.
Ich denke wir sollten es auf die einfachere JavaVersion beschränken, da ansonsten wieder eine Usergruppe ausgeschlossen wird und diese bestimmt nach kurzer Zeit motzen werden
I WILL NOT EAT THINGS FOR MONEY
I WILL NOT EAT THINGS FOR MONEY
I WILL NOT EAT THINGS FOR MONEY
I WILL NOT EAT THINGS FOR MONEY

Bart Simpson on chalkboard in episode 9F10

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo » 25 Sep 2004, 10:06

Also nur auf dem Emulator testen is tödlich...da merkt man nämlich nich die wirklichen begrenzungen des Systems ;).

Ich hab mir schon ein paar überlegungen gemacht:

Der TV-Browser lädt wie gehabt die Daten runter, dann startet ein PDA-Export, der die Daten in ein für das PDA-nötige Format bringt und dann kann man die Daten auf den PDA spielen. Der TvBrowser-PDA würd das dann anzeigen und gewährleisten, das alte Daten gelöscht werden usw (halt alles machen, das die Sender glücklich sind).

gEnTi
Junior Member
Beiträge: 24
Registriert: 30 Aug 2004, 00:56
Kontaktdaten:

Beitrag von gEnTi » 25 Sep 2004, 12:50

Unter Umständen müssen die Daten noch eine billige Verschlüsselung haben, sonst könnte man die Daten noch weiterverarbeiten. So kann man wenigstens sagen, man habe "alles" daran gesetzt, dass das nicht passiert.

Genau so wie du es eben beschreiben hast, stelle ich mir das auch vor.
I WILL NOT EAT THINGS FOR MONEY
I WILL NOT EAT THINGS FOR MONEY
I WILL NOT EAT THINGS FOR MONEY
I WILL NOT EAT THINGS FOR MONEY

Bart Simpson on chalkboard in episode 9F10

Localhorst

MIDP Java

Beitrag von Localhorst » 25 Sep 2004, 21:20

Eine Java-TV-Browser-Version für PDAs (und Smartphones) fänd ich auch recht interessant. Man könnte so mit einer Programmversion gleich alle Geräte abdecken (Palms, PocketPCs, Mobiltelefone, ...). Allerdings ist die Java-API für kleine Geräte "J2 Micro Edition" stark abgespeckt bzw. modifiziert gegenüber der API der "J2 Standard Edition" für Desktops.

Die weiter oben verlinkte Runtime von Sun (http://java.sun.com/products/midp4palm/) ist allerdings veraltet. Für Palm-Handhelds gibt es eine aktuelle Runtime von IBM, die man bei PalmOne herunterladen kann. Diese implementiert das MIDP 2.0 Profil mit CLDC 1.1 Konfiguration.

Ich habe für meinen Palm mal eine kleines Java-MIDlet mithilfe des Wireless Toolkit von Sun geschrieben und in der Runtime von IBM getestet. Viel Erfahrung mit der J2ME-Programmierung habe ich zwar noch nicht, würde mich aber eventuell an der Entwicklung eines "Mobile-TV-Browsers" beteiligen.

Das Einspielen der Daten in ein solches Programm gestaltet sich allerdings vergleichsweise unflexibel. Man hat z. B. keinen direkten Zugriff auf eventuell vorhandene Dateisysteme. Jedes MIDlet kann nur auf eine eigene kleine "Datenbank" zugreifen, um Daten persistent zu speichern. Dafür gibt es aber, wie bei Java üblich, eine gute Netzwerkunterstützung. Man könnte so z. B. über Bluetooth direkt auf den Webserver zugreifen, der die TV-Daten zur Verfügung stellt. Eine HotSync-artige Datensynchronisation für PDAs ist wohl eher nicht möglich. Diese wäre außerdem wieder nur plattformspezifisch zu realisieren.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo » 25 Sep 2004, 21:31

Per Midlet direkt auf unsere Daten zugreifen geht leider nich...da muß unbedingt ein zwischenschritt geschehen. Die Daten auf unserem Server sind ein wenig zu komplex für die kleinen Midlets :(

Ich hab nur erfahrung mit Handy-Spielen was Midlets angeht. Ich hab noch nie ein Midlet auf einem PDA gesehen ;).

Bei einem Handy-Midlet hat man ja sehr sehr geringe Darstellungsmöglichkeiten. Kaum firlefanz etc..

Wenn du Bock hast, leg ruhig los. Ich unterstütze dich TV-Browser-Seitig gerne. Nur wir müssen halt noch einige Regeln aufstellen was die Nutzung der TVBrowser-Daten angeht ;).

Localhorst

Beitrag von Localhorst » 25 Sep 2004, 21:53

bodo hat geschrieben:Per Midlet direkt auf unsere Daten zugreifen geht leider nich...da muß unbedingt ein zwischenschritt geschehen. Die Daten auf unserem Server sind ein wenig zu komplex für die kleinen Midlets :(
Wenn das so ist, dann wäre ein kleiner integrierter Webbrowser im TV-Browser auf dem Desktop optimal.
bodo hat geschrieben:Ich hab nur erfahrung mit Handy-Spielen was Midlets angeht. Ich hab noch nie ein Midlet auf einem PDA gesehen ;).

Bei einem Handy-Midlet hat man ja sehr sehr geringe Darstellungsmöglichkeiten. Kaum firlefanz etc..
Genau das gleiche gilt für PDAs. Die User-Interface-API ist ja dieselbe! Nur die Darstellung ist eben anders. Z. B. gibt es Buttons und Menüs, auf die man mit dem Stift tippen kann, bei Handys muss man halt mit den Navigationstasten drauf navigieren und eine Aktionstaste drücken.

Es gibt aber auch noch eine Game-API, mit der man anscheinend mehr eigene Grafik machen kann, damit kenne ich mich aber auch noch nicht aus.
bodo hat geschrieben:Wenn du Bock hast, leg ruhig los. Ich unterstütze dich TV-Browser-Seitig gerne. Nur wir müssen halt noch einige Regeln aufstellen was die Nutzung der TVBrowser-Daten angeht ;).
Aber alleine krieg ich da ehrlich gesagt bestimmt nicht soviel gebacken. Ein weiterer Entwickler, der mit MIDlets kann, wäre hilfreich.

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo » 25 Sep 2004, 22:06

Jo, die Handy-Game-Api sachen kenne ich. Hab damit mal rumgespielt...is aber ewig her.

Ich würd dir gerne helfen, aber ich hab ziemlich viel für den Kern-TV-Browser vor mir.

Ein Web-Server im TV-Browser is ein wenig gefährlich. Das erleichtert das klauen der Daten erheblich. Wir müssen aber sicher gehen, das dies nicht passiert!

Benutzeravatar
bodo
Site Admin
Beiträge: 19635
Registriert: 03 Dez 2003, 19:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von bodo » 26 Sep 2004, 11:58

Also ich würde sagen, du solltest mal anfangen was kleines zu Proggen. Wenigstens eine kleine Beispiel-GUI. Wie die Daten in den PDA kommen kriegen wir auch schon hin.

Martin meinte zu mir, das wir alles unter der TV-Browser Marke laufen lassen sollten. Du würdest also einen eigenen bereich im CVS bekommen und dann zum Beispiel pda.tvbrowser.org. Ist das anreiz genug *g* ?

Localhorst

Beitrag von Localhorst » 26 Sep 2004, 18:24

Eine Beispiel-GUI. Das hatte ich mir auch schon überlegt. Ich werde mal loslegen und wenn ich etwas präsentierbares zusammen habe, es euch zeigen.

Alles unter der TV-Browser Marke laufen zu lassen ist sehr gut.

Ich würde das Projekt dann als TV-Browser auf Handy-Java-Niveau sehen, nicht so sehr speziell für PDAs, weil ein spezielles PDA-Programm viel mehr leisten könnte, als derzeit mit MIDlets möglich ist. Deshalb so etwas wie mobile.tvbrowser.org

Schließlich gibt es ja bestimmt viel mehr Java-Handy Besitzer als PDA-Nutzer. Ich könnte mir vorstellen, dass das Ding so einen größeren Anklang findet?

Antworten